TPA erklärt Kryptowährungen

29.11.2021

Wie man Bitcoin in Simbabwe abzieht

TPA erklärt Kryptowährungen

TPA erklärt Kryptowährungen


Da Kryptowährungen rein steuerrechtlich wie Fremdwährungen eingestuft werden, gilt das FiFo-Verfahren First in, first out. Dies bedeutet: Die Position, die zuerst gekauft wird, wird auch als erstes ausgebucht. Der Anleger sollte daher Buch führen, wann, wo und wie viele Kryptowährungen gekauft wurden Anschaffungspreis, Menge, Kaufdatum. Dies können Anleger zum Beispiel über eine einfache Excel-Tabelle tun. Diese Gewinne sind dann in der Anlage SO einzutragen. Ein Beispiel: Wenn Sie Bitcoins im Januar angeschafft haben und diese im Mai mit hohem Gewinn verkauft haben, fallen für Sie keine Steuern an. Hinweis: Auch wenn Sie rein steuerrechtlich keine Steuern zu zahlen haben, weil Sie Bitcoins länger als ein Jahr gehalten haben, müssen Sie dies dem Finanzamt melden, denn die Feststellung der Steuerfreiheit erfolgt durch das Finanzamt.

Hinweis: Es gibt zwar eine Freigrenze von Euro, die fällt jedoch komplett weg, wenn diese überschritten wird. Dies bedeutet: Bitcoin-Gewinne bis zur Freigrenze von Euro sind steuerfrei, während Bitcoin-Gewinne, die über dieser Freigrenze liegen, in vollem Umfang versteuert werden müssen. Wenn Sie eine andere Kryptowährung wie zum Beispiel NEO halten und durch die Generierung und den Verkauf von GAS Erträge erzielen, fallen Kapitalertragssteuern an. Abziehen können Sie hier den Sparer-Pauschbetrag von Euro 1. Hinweis: Bei Kryptowährungen, die Zinsen bzw. Dies bedeutet: Rein steuerrechtlich kann es sich lohnen Kryptowährungen nicht aggressiv zu handeln, sondern länger liegen zu lassen. Ziehen Sie daher auch steuerrechtliche Erwägungen in Betracht, wenn Sie Kryptowährungen verkaufen wollen. Wie Sie vielleicht bereits aus den Medien erfahren haben, sind Kryptowährungen sehr volatil.

Aufgrund der hohen Volatilität sind Kryptowährungen eher als Depotbeimischung und weniger als alleinige Altersversorgung geeignet. Zudem gilt wie in jeder anderen Anlageklasse auch: Setzen Sie nicht alles auf eine Karte. Dies bedeutet: Investieren Sie nicht nur in Bitcoins, sondern streuen Sie Ihr Kapital auf mehrere Kryptowährungen, um das Risiko zu minimieren. Vergessen Sie nicht: Kryptowährungen befinden sich in einer frühen Phase der Entwicklung. US-Dollar angelegt. Dies zeigt auch das enorme Potenzial, dass Kryptowährungen noch haben. Dennoch sollten Sie nicht blindlings in den Markt investieren, sondern stets mit Bedacht Aufträge platzieren. Investieren Sie nicht alles auf einmal, sondern nur schrittweise in Tranchen. Nehmen Sie ab und zu Gewinne mit, wenn Ihnen das Risiko als zu hoch scheint.

Dies können Sie zum Beispiel über die Webseite Coinmarketcap. Klicken Sie auf die jeweilige Kryptowährung und dann auf Markets. Über die Mobile-App Blockfolio Android und iOS können Sie die einzelnen Kurse der Kryptowährungen auf dem Smartphone verfolgen, ein eigenes Depot einrichten und damit von unterwegs aus auf dem Laufenden bleiben. Wird die Kryptowährung nur an wenigen kleinen Kryptobörsen mit niedrigem Volumen gehandelt, ist die Digital-Währung anfälliger für Kursmanipulationen und hohe Preisschwankungen. Tipp: Aufgrund der hohen Kursschwankungen sollten Sie Aufträge mit Kauflimits platzieren und diese täglich überprüfen. Verzichten Sie dagegen auf Stopp-Loss-Orders, denn dies kann dazu führen, dass Sie unbeabsichtigt aus dem Markt gedrängt werden. In der Krypto-Welt sind Sie selbst für Ihr Geld verantwortlich. Dies bedeutet: Es gibt keine Bitcoin Bank oder andere zentrale Verwaltungsstelle, die Ihr Geld verwaltet und an die Sie sich wenden können, wenn Ihnen ein Fehler unterläuft.

Dies bedeutet: Wenn Sie eine Überweisung auf der Blockchain tätigen, vergewissern Sie sich, dass Sie das Geld an die richtige Adresse senden, denn eine Transaktion auf der Blockchain kann nicht mehr rückgängig gemacht werden. Prüfen Sie hierfür stets die 3 ersten und 3 letzten Zeichen der Adresse, bevor Sie die Transaktion abschicken. Allgemein gilt: Bitcoins sind an Bitcoin-Adressen zu senden, Ether an Ethereum-Adressen, Litecoin an Litecoin-Adressen usw. Beispiel: Wenn Sie zum Beispiel Bitcoins BTC an eine Bitcoin Cash Adresse senden, kommt das digitale Geld nicht an und ist meist verloren.

Ein guter Zeitpunkt, um in Ethereum zu investieren?: in kryptowährungen investieren. Kryptobörsen können solche Transaktionen zwar theoretisch umbuchen, dies ist allerdings meist mit einem hohen Zeitaufwand und Kosten verbunden. Tipp: Prüfen Sie also stets nochmals vor dem Abschicken der Transaktion die Empfangsadressen, denn Fat-Finger-Fehler sind schnell passiert. Um sich mit dem Blockchain-System vertraut zu machen, ist es für Anfänger hilfreich, zunächst nur kleine Beträge zu verschicken. Nur wenn Sie im Besitz des Privaten Schlüssels Private Key sind, ist es auch Ihr Bitcoin.

Wenn Sie den Privaten Schlüssel nicht haben, ist es auch nicht Ihr Bitcoin. Dies bedeutet: Wenn Sie Ihre Kryptowährungen auf einer Kryptobörse wie Kraken , Bittrex oder Binance liegenlassen, kontrollieren Sie nicht den Private Key. Dies bedeutet, dass Sie von den Entscheidungen der Kryptobörse abhängig sind, ob Sie bei einem Hard Fork zum Beispiel kostenlose Coins Bitcoin Cash usw. Zudem besteht die Möglichkeit, dass eine Kryptobörse gehackt wird und dadurch Ihr digitales Geld gestohlen wird. Bestes Beispiel ist der Fall der Kryptobörse Mt. Episode 42 - Bitcoin-Hardwarewallets mit Stadicus von Shift Crypto. In dieser Episode sprechen wir mit Stadicus von Shift Crypto, die u.

Zunächst erklärt er uns, welche Funktionen Hardwarewallets besitzen und wie diese technische funktionieren. Feb 21, Joerg Andres. In dieser Episode sprechen wir mit dem Fachanwalt für Steuerrecht und Experten für Besteuerung von Kryptowährungen Prof. Wir besprechen unter anderem, wie Bitcoin aktuell steuerrechtlich eingeordnet wird, was man als Privatperson bei der Besteuerung beachten muss und wie die Besteuerung zukünftig aussehen könnte. Feb 14, Feb 7, In dieser Episode schauen wir uns die Bison App der Börse Stuttgart einmal genauer an, mit der ihr Bitcoin einfach und schnell kaufen bzw. Dabei sprechen wir über den Anmeldevorgang, die Nachteile der Verifizierung mit einem Ausweisdokument, die einzelnen Funktionen der App, deren Bedienung und die Sicherheit. Bitcoin von Concierge coincierge. Jan 31, In dieser Episode schauen wir uns die Relai App zum Kauf und Verkauf Bitcoin genauer an.

Dafür sprechen wir über die Funktionen der App, die Einrichtung, die Sicherheit, die Gebühren und für wen die App geeignet oder eben nicht geeignet ist. Jan 24, Episode 37 - Bitcoin: Aktives Handeln oder Sparplan. In dieser Episode besprechen wir, welche Investmentstrategien existieren, um in Bitcoin zu investieren. Dafür schauen wir uns an, wie sich der Einmalkauf von einem Sparplan unterscheidet, welche Vor- und Nachteile beide Varianten besitzen, wieso ein aktives Handeln nicht zu empfehlen ist und welche Variante für Bitcoin am geeignetsten ist. Jan 17, In dieser Episode sprechen wir mit Marc Steiner darüber, wie man Bitcoin sicher aufbewahrt und eine mögliche Weitergabe an die Erben vorbereiten kann. Jan 10, Episode 35 - Bitcoin kompakt: technische Grundlagen. In dieser Episode schauen wir uns einmal die Funktionsweise Bitcoins im Hintergrund an.

Dafür sprechen wir darüber, welche Probleme dezentrale Netzwerke ohne kontrollierende Instanz besitzen und weshalb wir bisher nur dezentrale Netzwerke kennen. Unter anderem geht es dabei um das Konzept Proof-of-Work und was beim Mining-Prozess grundsätzlich passiert. Jan 3, In dieser Episode besprechen wir unterschiedliche Fragen rund um Bitcoin, die wir von euch per E-Mail oder auf Social Media erhalten haben. Unter anderem beschäftigen wir uns mit der Frage, wer Bitcoin erfunden hat und es aktuell kontrolliert, wieso Bitcoin aus 21 Millionen begrenzt ist und was man überhaupt aufbewahren muss. Zudem schauen wir uns, wieso eine Investition in andere Kryptowährungen neben Bitcoin nicht sinnvoll ist.

Dec 27, Episode 33 - Bitcoin und das Stock-to-Flow Modell. In dieser Folge sprechen wir darüber, wieso begrenzte Güter sich als Wertspeicher eignen, wieso Edelmetalle wie Gold einen so hohen Wert besitzen und wie man diesen Wert mit dem Stock-to-Flow Modell beziffern kann. Alle Informationen zu dieser Folge mit den weiteren Folgen zum detaillierten Reinhören findet ihr hier: www. Dec 20, Interview mit Thorsten Pötzsch Bafin stellt sich auf Bankenabwicklungen infolge der Coronakrise ein. Abgaben Europas Banken drohen höhere Abwicklungsfonds-Beiträge. Joachim Wuermeling im Interview Bundesbank-Vorstand: Brexit führt zu bedeutsamen Veränderungen des deutschen Bankenmarkts. Alle Menschen mit Programmierkenntnissen können den Code einsehen und Vorschläge für Verbesserungen machen. Im Moment ist die Bitcoin-Blockchain auf rund Das sind quasi Diese Full Nodes sorgen für die Verifikation der Transaktionen.

Die idente Datenhaltung bürgt für die Sicherheit des Netzwerkes. Alle Transaktionen seit sind in der Blockchain gespeichert und öffentlich einsehbar. Bitcoin gehört niemandem, es ist daher nicht korrumpierbar. Wieso sollten sich Menschen an diesem Netzwerk beteiligen, d. Rechner für die Blockchain bereitstellen. Anita Posch: Menschen sind korrumpierbar, stimmt. Aber die Bitcoin-Blockchain kann nicht verändert werden, auch nicht durch Menschen mit schlechten Absichten. Das ist technisch einfach nicht möglich. Das heisst, sie werden bezahlt, wenn sie sich positiv für das Netzwerk verhalten. Wenn sie betrügen wollen, werden sie automatisch vom System ausgeschlossen. Wer die Idee hinter Bitcoin gut findet, kann Rechenleistung zur Verfügung stellen, da jeder Rechner eine zusätzliche Kopie der Blockchain hält. Je mehr Kopien und je mehr dezentral organisierte Rechner bestehen, desto unangreifbarer ist das System für Hacker.

Aus welchem Grund hat man hier eine Begrenzung eingeführt. Wie dicht an diesem Limit stehen wir aktuell und was passiert, wenn das Limit einmal erreicht ist. Anita Posch: Die mögliche Bitcoin-Menge ist auf 21 Millionen Bitcoins fixiert. Das hat Satoshi Nakamoto im Whitepaper festgelegt. Circa 17 Millionen Coins sind derzeit bereits im Umlauf. Die Menge an Bitcoins, die die Miner bekommen, halbiert sich alle vier Jahre. Die Gewinne daraus sind — im Vergleich zu Aktien — keine Einnahmen aus Kapitalerträgen. Kryptowährungs-Gewinne müssen in der normalen Berechnung der Einkommensteuer berücksichtigt werden. Beim Verkauf von Kryptowährungen innerhalb der Jahresfrist müssen die Anschaffungskosten und sonstigen Kosten in EURO den Verkaufserlösen in EURO gegenübergestellt werden.

Zusätzlich zu den Anschaffungskosten können die Kosten für die jeweilige Transaktion als Ausgaben abgezogen werden. Dazu gehören beispielsweise die Kosten für den Kauf und Verkauf von Kryptowährungen oder auch Gebühren für die Nutzung von Kryptobörsen und Wallets. Die Geschwindigkeit, Genauigkeit und Transparenz der Blockchain-Technologie könnte diese Belastung der Steuerzahler zum Teil beseitigen, da das Betrugsrisiko insgesamt geringer wäre. Wenn Blockchain die fehlerfreie und vertrauenswürdige Weitergabe sensibler oder wertvoller Daten ermöglicht, wird sie, und das überrascht nicht, immer häufiger in den Geschäftsalltag integriert werden.

Regierungen und Aufsichtsbehörden befassen sich schon jetzt damit, wie sie die Blockchain-Technologie einsetzen können, um einige häufige Probleme zu lösen, die durch mangelhafte Aufzeichnungen verursacht werden oder die einen anspruchsvollen Nachweischarakter aufweisen, wie zum Beispiel die Feststellung von Grundbesitz. Es ist bekannt, wie raffiniert Straftäter vorgehen können, sodass natürlich nicht davon auszugehen ist, dass Blockchain eine Welt ohne Betrug erschaffen wird. Die Ausgangssteuer auf eine Transaktion könnte von der Steuerverwaltung dann erhoben werden, wenn die Transaktion stattfindet, und der Anspruch auf den Vorsteuerabzug wäre unmittelbar verifizierbar, der Abzug würde aber erst dann vorgenommen werden, wenn die Steuer auch beglichen wurde. Durch den Einsatz von Blockchain-Regimes könnten die für die indirekte Besteuerung zuständigen Behörden unabhängige Risikoanalysen unter Einsatz von künstlicher Intelligenz durchführen.

Statistische Anomalien könnten in Echtzeit identifiziert und den zuständigen Behörden auch in anderen Ländern gemeldet werden. Eines Tages wird die Blockchain-Technologie nicht mehr wegzudenken sein. Darauf können sich Unternehmen schon jetzt vorbereiten, indem sie die folgenden Schritte ergreifen. Da die Computing-Leistung und die Konnektivität exponentiell zunehmen, dürfte es künftig multiple Anwendungen für die Blockchain-Technologie geben, was die Kosten sinken lässt. Auch wenn diese Anwendungen in der Welt der indirekten Steuern noch nicht verfügbar sind, ist es wahrscheinlich, dass eines Tages die Nutzung der Blockchain-Technologie für die Abrechnung und Veranlagung indirekter Steuern nicht nur üblich, sondern vielleicht sogar vorgeschrieben sein wird.

Darauf können sich Unternehmen bereits jetzt vorbereiten, indem sie die folgenden Schritte ergreifen. Mit zunehmender Computing-Leistung und wachsender Konnektivität werden Blockchain-Anwendungen im Steuerwesen von einer guten Idee zur alltäglichen Realität. Jedes EYG-Mitgliedsunternehmen ist rechtlich selbstständig und unabhängig und haftet nicht für das Handeln und Unterlassen der jeweils anderen Mitgliedsunternehmen. EY is a global leader in assurance, consulting, strategy and transactions, and tax services. The insights and quality services we deliver help build trust and confidence in the capital markets and in economies the world over.

We develop outstanding leaders who team to deliver on our promises to all of our stakeholders. In so doing, we play a critical role in building a better working world for our people, for our clients and for our communities. For more information about our organization, please visit ey. This material has been prepared for general informational purposes only and is not intended to be relied upon as accounting, tax, or other professional advice. Please refer to your advisors for specific advice. Gemeint sind konkret die Kapitalgesellschaften , die im Augenblick Mietshäuser aufkaufen, luxussanieren und dann als Eigentumswohnungen wieder verkaufen.

Der Handel mit Derivaten gehört verboten. Auch der bitcoin in der gegenwärtigen Form gehört verboten. Die Plantagenarbeiter in der Dritten Welt sind auch Menschen. Die müssen geschützt werden durch die Kontrolle von international agierenden Konzernen aber auch vor Staaten, die sich gerade als Konzerne aufführen. Demokratien bestimmend, halten sich sozusagen vornehm zurück. Es könnte noch viel schlechter laufen. Dagegen gilt es dann bedarfsweise extra aufzusteifen, Dr. Webbaer geht davon aus, dass es so nicht notwendig wird, die staatseigenen Fiatwährungen werden wohl beizeiten schwer leiden, mehr wird dann hoffentlich nicht los sein. Ischt natürlich ein Desaster, Dr. W sich hier sicher sein. Dies nur vergleichend angemerkt, so auch einen Kontext zum hiesig Vorgekommenen möglichst sicher stellen wollend.

Hier wird nicht auf Nebensächlichkeiten geachtet, sonderlich nicht, sondern : Dr. Die können umso leichter und derzeit vermutlich sogar völlig legal, nach Belieben die Kurse, womöglich unter Nutzung von Resonanzeffekten, extrem schwanken lassen und sich dämlich verdienen, solange es noch keine ausreichenden Gesetze gibt. Schleim Ich habe die ersten 15 Berufsjahre in der Finanzdienstleistung verbracht. Habe die Beginne und die Höhepunkte der Deregulierung miterlebt. Sowas dämliches passiert mir nie wieder. Bin froh, dass ich da raus bin. Spekulation, Zins und Gier hat nichts mit Vernunft zu tun…. Kulturell denkt man darüber nach, dass wir bei Problemlösungen eher etwas hinzufügen, als etwas zu reduzieren.

Es bohrt an der Ökologie. Übertreibung dürfte das Stichwort sein. Wir übertreiben es. Aber nehmen wir einmal an, es wäre ein Schneeballsystem… und jeder wüsste das… oder sollte es wissen… Wäre es dann unmoralisch, daran teilzunehmen. Wenn diejenigen, deren Gier die Kryptowährungen angefacht haben, dort keine Befriedigung mehr finden, werden sie etwas Anderes finden müssen. Ich denke, das hat mit den tausenden Kryptowährungen zu tun, die es jetzt gibt. Meine Kritik richtet sich gegen diese Struktur, da Sie meiner Auffassung nach bereits den sachlichen Teil mehr mit Ihrer persönlichen Sicht auf die Dinge füllen, als mit tatsächlichen Fakten.

Es herrscht Meinungsfreiheit und grundsätzlich ist die Debatte zum Thema Krypto ja für alle Seiten förderlich. Nur sollte man davon absehen, Meinungen und Fakten zu trennen und den Meinungs-Teil klar als solchen zu kennzeichen. Ich habe Sie deshalb mit wenigen Worten als Neuling dargestellt, weil Sie m. Ich mache Ihnen keinen Vorwurf, dass Sie sich in unbekannte Gefielde wagen und ohne Fachkenntnis von der Chartanalyse bei Aktien zum Krypto-Bereich kommen. Vor allem die Dezentralität, Anonymität, Mobilität, Geschwindigkeit, Sicherheit und die globale Adoption sind genau die Stärken, die es zu einem sicheren, zukunftsfähigen Wertspeicher machen. ETH ist beispielsweise niemals Konkurrenz zu BTC, sondern eine Kryptowährung, die als Basis für sehr viele andere Altcoins und Projekte dient.

ETH ist weder deztentral, noch unabhängig von staatlichem Einfluss — und damit per Definition etwas völlig anderes. Das wäre als würden Sie einen Regenschirm mit einem Carport vergleichen. Klar schützen beide vor Regen — deshalb stehen Sie aber bei Regen nicht mit 10 Regenschirmen neben Ihrem Auto. BTC soll ja gerade eine Alternative zu Fiatwährungen wie dem Euro, dem Dollar etc. BTC hat keine Inflation, er ist nicht pfändbar und man kann ihn nicht verbieten nicht dass man es von staatlicher Seite nicht trotzdem versuchen würde. Für die aktuelle und rasant wachsende Inflation bietet BTC per Design eine Lösung an. Tether wiederum ist keine Alternative zu hoch-inflationären Fiatwährungen, sondern man flüchtet von der einen in die andere Inflation.

Ja, aktuell macht es Sinn, dass ich als Südamerikanischer Bürger meine Landeswährung gegen den relativ stabileren Dollar eintausche. Aber was passiert, wenn der Dollar hoch-inflationär wird. Sie sehen den niedrigen Kurs als eine schlechte Investition, weil Ihre Wahrnehmung kurzfristig ausgerichtet ist. Ich sehe die generelle Entwicklung und die Wertsteigerung, die wir in vielen Jahren gehabt haben werden. Deshalb steige ich ein, wenn Sie aussteigen. Ich setze noch einen drauf: Angesichts meiner bisherigen Aktien-Gewinne der letztzen 5 Monate bin ich kein Prophet, sondern ein Wahrsager. Ich denke, dass Sie dabei aber nicht das ganze Bild sehen. Die Anteilseigner sind genauso zufrieden, wie die Angestellten. Mich hat dieser weitere Blick sehr weit gebracht und ich habe deshalb keinen Grund, diese Sicht auf die Dinge zu ändern.

Ob sich Ihre Wahrnehmung bisher genauso rentiert hat, müssen Sie sich selbst beantworten. Wenn Sie weiterhin der Meinung sind, ich sei intolerant, habe den Einfluss von Inflation auf Aktienwerte nicht oder falsch verstanden, oder ich leide unter Realitätsverlust, dann sei Ihnen diese Meinung gegönnt. Wenn Sie stattdessen noch weitere Fragen haben, stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung. Ich hoffe, dass diese ausführlichere Kritik jetzt klarer kommuniziert ist. Wie auch bei Ihrem Beitrag möchte ich Sie aber bitten, auf die Trennung von Meinung und Fakten zu achten. Ich habe mich lange Zeit nicht für Geld interessiert. Ich schreibe hier ja auch schon bald 15 Jahre ohne finanzielle Gegenleistung. Aber es ist eben schon so, dass man auch dann Teil des Systems ist, auch wenn man es nicht will: Sei es nur wegen der Preise für Nahrungsmittel, der Miete oder von Wasser, Strom und so weiter.

Ruf Ich möchte Beleidigungen vermeiden, aber sie schnallen es nicht. Divergenz zwischen Motiv und Ziel. Schleim Richtig. Es ist die Systemfrage. Ich stelle sie in der Anwendung der Bilanz. Sie wurde erst im JH entwickelt. Was spricht gegen das Umlagesystem im Angesicht von Angebot und Nachfrage. DEises Prinzip verfolgen alle Vereine. Das entspricht dem Organisationsprinzip von Mio Bürgern, wenn sie aus ihrem Erwerbsleben in die Freizeit wechseln… Tagtäglich. Schleim Die nächsten 10Jahre habe ich genau damit verbracht:Menschen sind aus dem Erwerbsleben mit Gewinnorientierung in ihrer Freizeit auf das Umlagesystem umgeschwenkt. Auch argumentativ. Sie hatten damit keine Schwierigkeiten. Psychologisch sehr interessant. Mussi Ich hoffe Sie haben bei Ihrer Anmerkung beachtet, dass unsere Kommentare unter diesem Beitrag nicht alle dem gleichen Thema angehören.

Dass Sie ins Philosophische abtauchen, habe ich überhaupt nicht tangiert. Mir geht es um die fehlende Sachlichkeit und falsche Rückschlüsse in dem Beitrag, die als objektive Sachverhaltsdarstellungen präsentiert werden, obwohl es sich offensichtlich nur um eine objektive Meinung handelt. Das hatte ich mit meinem ersten Kommentar gemeint. Mit dem zweiten habe ich das erste, kurze Statement nochmal konkretisiert. Und halten Sie bitte nicht Ihre Phantasie zurück — ich bin mir sicher, dass wir für die Beleidigungen passende Alternativen finden können. Bildliche Sprache ist doch etwas tolles. Bitcoin hat ähnlich wie Gold Alleinstellungsmerkmale, die sämtliche anderen Kryptowährungen Alts nicht vollständig aufweisen. Bitcoin hat auch Nachteile, ist langsam, was Transaktionen betrifft und könnte angegriffen, sabotiert werden.

Bitcoin ist sozusagen flüssiges, leichtes wie mobiles Gold, Gold ist ja eigentlich für die hier gemeinten Zwecke, auch den Werterhalt meinend, nicht so-o supi. Der werte hiesige Inhaltegeber hat halt ein Essay bereit gestellt, Dr. Webbaer dankt, kennt sich in puncto Kryptowährungen auch nicht gut aus und Schleim-Fan, die Person, nicht den Stoff meinend. Schleim ist Philosoph, unter anderem, aber vielleicht ist er dort besonders gut. Der Staat kann derzeit [Waehrungen — Ergänzung : Dr. AfD natürlich , egal wie die sog. TARGET2-Salden aussehen, egal wie die BRD auch kulturell leidet — und so die traditionelle Geldwertstabilität der DM zeitweilig auf den Euro übertragen worden ist.

Ruf Stimmt. Ihre Kommentare sind Tradergewäsch. Ich würde es gerne abgeschafft gesehen. Grundsätzlich spräche auch nichts gegen dreifache Buchführung, die neben den sogenannten Aktiva und Passiva eine sozusagen tagebuchartige Drittfassung von Geschäftsereignissen meinen könnte. Mussi Hätte mir mehr Phantasie und Kreativität in Ihrer Antwort gewünscht. Den Wert von BTC bestimmt die Nachfrage und steigende Knappheit, nicht die destruktive Marktmanipulation wie wir Sie bei Aktien finden können. Wenn Sie das nachvollziehen können, freut es mich — vor allem wenn Sie merken dass Ihre Zeit wertvoller ist als die Höhe einer Investition. Ansonsten entschuldigen Sie mich bitte — ich muss meine zahlreiche Wäsche zählen. Es wird einfach immer mehr…. Sie, die keinen Richter, Vorsteher und Gebieter hat, sie bereitet im Sommer ihr Brot, sammelt in der Ernte ihre Nahrung ein.

Bis wann willst du liegen, du Fauler. Wann willst du von deinem Schlaf aufstehen. Paulus hat während seiner Zeit als Apostel als Zeltmacher gearbeitet, um niemandem auf der Tasche zu liegen — trotz seinem Dienst. Stellen Sie sich einmal vor Sie hätten ein Vermögen. Das zu verwalten ist eine Aufgabe. Das hat nichts mit Habgier sondern mit Nachhaltigkeit zu tun. Da wäre man schlichtweg ein miserabler Verwalter, wenn man nicht investieren würde in etwas, das Inflationssicher ist. Sie verstehen nur ihre Sicht. Und vermögender Erfolg hat universell recht. Was ich meinte war dass es einen Unterschied zwischen Tradern und Investoren gibt.

Wenn Sie den nicht sehen, habe ich eine Vermutung über den Grund, weshalb Sie die Branche gewechselt haben. Ich bitte um Korrektur wie Sie es tatsächlich gemeint haben. Diese Antwort begründe ich mit dem massiven Erfolg der letzten Jahre. Damit möchte ich Ihnen eine Ansicht präsentieren, die sich für mich bisher sehr stark gelohnt hat und die Sie sich auch aneignen können. Völlig kostenlos, also ohne Gier und Hintergedanken. Ich gehe ja auch nicht in die Kirche und Beschwerde mich dann dass es um mich herum so religiös zugeht. Niemand wird bestreiten, dass Geld eine gute Ursache und Wirkung haben kann. Ich setze noch einen drauf: Angesichts meiner bisherigen Aktien-Gewinne der letzt[]en 5 Monate bin ich kein Prophet, sondern ein Wahrsager.

Der Erwerb von nicht standardisierter Kryptowährung bedeutet Kosten, ein Investment liegt vor, das auch so zu buchen ist. Gehen Sie gerne davon aus, dass es im Web kluge Personen gibt, zumindest : geben könnte — die Lokalität im Web meinend, die durchschauen. W weniger fressen, dies als Bär notiert. Webbaer Eine schnelle google-Recherche ergab, dass es einen Martin Ruf als WiWi-Prof. Wenn er es tatsächlich ist, dann wundert mich nichts. Vielleicht ist auch nur sein Name geklaut. Sportsfreund weiter oben ist aus diesseitiger Sicht Bluffer, Topper und Fraudster. Auch : dull. Mussi Ach, habe ich da versehentlich jemanden zitiert.

Kannte die Sendung bis dato gar nicht. Meine ursprüngliche Kritik galt der m. Ich bilde mir ein, die negativen Seiten von BTC gut zu kennen. Angesichts der bisher sehr einseitigen Betrachtung wollte ich Gegenargumente bringen. Sie wollten mir in Ihrer ersten Antwort Beleidigungen ersparen und haben mir bisher Tradergewäsch, Habgier, Heuchelei, Identitätsprobleme und Verschlossenheit vorgeworfen. Zu diesen Vorwürfen habe ich bisher Stellung genommen. Ich warte noch darauf, dass Sie auf den sachlichen Teil meiner Argumente eingehen. Zur Geschwindigkeit kann man geteilter Meinung sein. Wie schon im Beitrag und in anderen Kommentaren erwähnt, stehen Sicherheit und Geschwindigkeit im Konflikt, deshalb gibt es als Vergleich ja Services wie z.

Paypal, die eine eigentlich aufwändige, langsame Transaktion per Bank beschleunigen, indem sie auf eine sichere Basis aufsetzen und durch intelligentes Risiko-Management Geschwindigkeit bieten. Es ist damit zu rechnen, dass das immer mehr Fimen erkennen und eine gesunde Konkurrenz wächst. Ich denke wir verstehen das System unterschiedlich. Das ist m. Diese Theorie scheitert aber an der Realität: Erstens wäre das Zeitfenster meines Einflusses auf 10 Minuten begrenzt, da die Schwierigkeit des Algorhytmus automatisch durch die Decke gehen würde. Zweitens kann ich mir nicht aussuchen, welche Transaktionen ich verifiziere — es müsste also unverschämt viel Glück dabei sein.

Drittens ist ja der Kern-Gedanke von BTC, dass es von der Gemeinschaft reguliert und verifiziert wird. Stellen Sie sich vor, in einem Dorf mit 50 Einwohnern erklärt sich einer zum König. In der Theorie ist das möglich. In der Praxis… naja.