Vergleichsportal

17.9.2021

Wie kaufe ich Bitcoins auf bitcoin.com

Vergleichsportal



Bitcoin kaufen - wie geht das. Wenn ein Kunde dort ein Konto erstellt, durchläuft er zunächst einen banküblichen Verifizierungsprozess: Überweisung eines Kleinbetrags, um die Existenz des Kontos nachzuweisen Video- oder Post-Ident-Verfahren mit Ausweis Danach wird das Bitcoin-Konto freigeschaltet und mit einem Bank -Konto verbunden. So läuft der Kaufprozess ab: Wenn Sie sich für ein Angebot entschieden haben, klicken Sie auf "kaufen". Die Seite sperrt dann das Angebot für andere Interessenten.

Nun müssen Sie das Geld an den Verkäufer überweisen. Sobald der Verkäufer den Zahlungseingang bestätigt, werden Ihnen die Bitcoins gutgeschrieben. Jetzt als digitales Heft kaufen. Wie verkaufe ich die Bitcoins wieder. Voraussetzung ist, dass Sie auf einem Bitcoin-Handelsplatz angemeldet sind und Coins besitzen. So läuft der Verkaufsprozess ab: Sie überlegen sich, wie viele Einheiten Sie verkaufen möchten. Das können ganze Bitcoins sein, aber auch Bruchteile. Sie legen fest, in welcher Währung Sie den Verkaufserlös bekommen möchten. In der Regel ist es der Euro. Dann legen Sie die Bezahlung fest, also ob die Transaktion über das klassische Bankkonto oder etwa über PayPal oder andere Zahlungssysteme abgewickelt wird.

Welche Zahlungsalternativen genutzt werden dürfen, ist von Handelsplattform zu Handelsplattform verschieden. Wo bewahre ich die Bitcoins auf. Online-Wallet: Es gibt Online-Wallets Hot Wallets , die auch das Risiko bergen, dass etwas geklaut wird, allerdings sind sie viel sicherer. Sie können sich bei solchen Wallets online registrieren und das Geld aufs Konto überweisen. Gesichert wird das Ganze mit einem privaten Schlüssel, der aus Buchstaben von zwölf Zufallswörtern generiert wird Seed. Diesen Seed bitte niemals weitergeben, daraus lässt sich nämlich alles errechnen - vor allem auch der Private Key. Eigenes Wallet: Wer einen Schritt weiter gehen will, der installiert sich ein Wallet als Software auf seinem Computer. Dann lässt sich der Bitcoin-Betrag sozusagen auf dem Rechner speichern. Wenn Sie nicht mit dem Internet verbunden sind, kann auch nichts gestohlen werden.

Anfang Februar verkündete er, dass Tesla 1,5 Milliarden US-Dollar in Bitcoin investiert hat. Eine wahre Jubelbotschaft für Kryptoanhänger. Welche Möglichkeiten Sie haben, wenn Sie Bitcoin kaufen und verkaufen möchten, erfahren Sie in diesem Artikel. Da es sich bei Bitcoin um eine digitale Währung handelt, passt sie logischerweise nicht ins normale Portemonnaie. Das virtuelle Pendant zu der ledernen Geldbörse ist das sogenannte Wallet: Hier werden sämtliche Bitcoins beziehungsweise die digitalen Daten gespeichert. Das Senden und Empfangen beziehungsweise Kaufen und Verkaufen von Kryptowährung funktioniert ähnlich wie eine klassische Banküberweisung. Zu einem Wallet gehört eine Nummer, die als Empfangs- und Sendeadresse für Ihre Bitcoin-Käufe und -Verkäufe fungiert. Sie selbst bleiben anonym, andere Käufer und Verkäufer kennen nur Ihre Wallet-Nummer, nicht aber Ihren Namen oder andere persönliche Daten.

Ein einmalig festgelegter, privater Schlüssel aus zufällig kombinierten Zeichen ist Ihr Zugangscode zu Ihrem Wallet und sollte bestens vor fremden Blicken gesichert werden. Klassischerweise sind Wallets Online-Speicherorte, sogenannte Hot Wallets. Kommt es, wie schon einige Male passiert, zu einem Hackerangriff auf eine Krypto-Börse, können diese Wallets allerdings geplündert werden. Auch dabei bleibt ein Restrisiko von Hackerangriffen oder einem zerstörerischen Virus. Die sichersten Wallets wenn Sie Bitcoin kaufen und verkaufen wollen, sind Cold Wallets. Das sind spezielle USB-Sticks oder andere externe Speichermedien, die Sie im Wandsafe oder an einem anderen sicheren Ort verwahren können. Tipps zu Hardware-Wallets hält COMPUTER BILD in einem separaten Artikel für Sie bereit.

Verschiedene Trading-Plattformen haben sich auf den Handel mit Bitcoin und anderen Kryptowährungen spezialisiert. Einige bieten sogar die Möglichkeit, Bitcoin in der App zu kaufen. Hierzu gehört nach rechtlichen Vorgaben die Angabe Ihrer Trading-Erfahrung, der zu handelnden Assets und Ihrer persönlichen Einkommens- und Vermögenssituation. Nach dem Ausfüllen des Fragebogens gibt Ihnen eToro noch eine generelle und unverbindliche Einstufung zu Ihrer Vermögenssituation. Nun können Sie endlich Geld auf Ihr Konto einzahlen, um mit dem Handeln zu beginnen.

Mit einigen Zahlungsmethoden lässt sich die Einzahlung auch innerhalb weniger Sekunden vornehmen. Den Button zum Einzahlen finden Sie direkt unten links. Mit einem Klick auf den Button kommen Sie unmittelbar in die entsprechende Maske. Die Mindesteinzahlung muss US-Dollar betragen. Eine Kurs-Umrechnung erfolgt immer tagesgenau. Entsprechend erfolgt bei Überweisungen eine Umrechnung immer erst nach dem Zahlungseingang. Aus diesem Grund können wir schnelle Methoden wie Sofortüberweisung, PayPal oder RapidTransfer empfehlen. Auch die Bezahlung per Kreditkarte ist möglich und wird je nach Art Ihrer Karte erst am Ende des Monats oder unmittelbar nach der Transaktion verrechnet. Das Geld wird Ihnen bei der entsprechenden Zahlungsmethode sofort gutgeschrieben.

Bitte beachten Sie, dass es bei einer Überweisung einige Tage dauern kann, bis Ihre Zahlung verbucht wurde. Stadt oder PLZ eingeben - ipkompakt. Am sichersten ist die Einzahlung via PayPal. Geben Sie hier einfach den Betrag und Ihre E-Mail-Adresse ein. Nun steht Ihnen das eingezahlte Guthaben zur Verfügung und Sie können direkt mit dem Handel von Bitcoin beginnen. In der Übersicht finden Sie neben Bitcoin auch alle anderen Kryptowährungen, welche eToro zum Kauf anbietet. Eine Kaufen-Order bedeutet, dass Sie auf steigende Kurse setzen, während eine Verkaufen-Order für sinkende Kurse geeignet ist.

Sobald Sie sich für eine Strategie entschieden haben, können Sie den passenden Betrag eingeben und noch einige Einstellungen für Ihren Trade vornehmen. Hier haben Sie folgende Optionen:. Nachdem Sie Ihren Trade nun eröffnet haben, können Sie Ihre BTC auch jederzeit wieder verkaufen. Haben Sie beispielsweise keinen Stop Loss oder keinen Take Profit hinterlegt, dann müssen Sie manuell eine Verkaufs-Order setzen. Über Kaufen oder Verkaufen können Sie bestimmen, ob Sie eine weitere Position eröffnen möchten. Möchten Sie Ihre bestehende Position handeln, dann können Sie dies mit einem Klick auf Ihre Bitcoin-Position tun. Dort gelangen Sie in die Übersicht all Ihrer aktiven Handelspositionen. Das beutetet, dass Sie neben Ihren aktiven BTC-Positionen auch Ihre anderen Assets sehen.

Ein Blick auf die Kursentwicklung des Bitcoins verdeutlicht die enorme Wertentwicklung der Kryptowährung. Dabei verzeichnete die Digitalwährung seit dem Jahr ein nennenswertes Wachstum. Während sich der Kurs eines BTC zu Beginn noch im einstelligen Dollar-Bereich befand, notierte dieser im April bereits bei mehr als US-Dollar. Im November notierte ein BTC bereits bei nahezu 1. Diese Entwicklung hielt bis Ende an, als der Bitcoin zwischenzeitlich an der Die Antwort auf diese Frage ist nicht leicht, weshalb ein systematischer Bewertungsansatz sinnvoll erscheint.

Grundsätzlich steht aber fest, dass die mangelnde Regulierung den Kryptowährungen im Allgemeinen schadet. Bis heute gibt es keine klare Einordnung in die Finanzwelt. Dahingegen glauben andere Experten, dass Bitcoin in Zukunft neue Rekorde brechen kann, da die Technologie weitverbreitet ist. Zum Ende von hat sich gezeigt, dass der Markt das Potenzial von Bitcoin als Anlagewert erkannt hat. Bereits im November konnte Bitcoin sein ehemaliges Rekordhoch überschreiten. Im Januar lag der Kurs eines BTC noch bei rund 3. Mitte des Jahres konnten erneut wichtige Kursmarken von mehr als Dabei gehört die hohe Volatilität des Bitcoins zu den Eigenschaften der Kryptowährung. Dementsprechend können die Miner die Transaktionen innerhalb einer kürzeren Zeitspanne validieren.

Folglich besitzt die Währung noch immer ein enormes Wachstumspotenzial — Experten sehen ein Wachstumspotenzial auf bis zu Langfristig schätzen Experten, dass Bitcoin einen Kurs von Viele Krypto-Plattformen bieten neben ihrer Online-Version auch eine App für den Kauf und Verkauf von Bitcoin an. Das hat den Vorteil, dass aktive Anleger flexibel auf Kursschwankungen reagieren können. Gute Apps für den Bitcoin-Handel gibt es von Bison, Coinbase oder Trade Republic. Hier finden Nutzer eine simple Struktur und eine intuitive Oberfläche. Der Handel bei einer Krypto-Börse setzt in den meisten Fällen eine Verifizierung des registrierten Nutzers voraus. Dafür wenden einzelne Anbieter unterschiedliche Methoden an — manche verzichten bis zu gewissen Beträgen sogar ganz auf einen Nachweis der eigenen Person.

Verfahren für die Identifikation sind beispielsweise Post-Ident oder Video-Ident. Andere Handelsplattformen erwarten das Hochladen eines Ausweisdokuments, einen Kontonachweis oder eine Bestätigung der Wohnadresse. Nachdem sich der Nutzer erfolgreich registriert und gegebenenfalls verifiziert hat, kann er Geld auf sein Börsen-Konto übertragen. Trader sollten darauf achten, dass Krypto-Börsen mit seriösen Partnerbanken kooperieren: Vorzugsweise stellen diese auch noch eine Einlagensicherung bereit. Geld mittels Zahlungen via Kreditkarte, Sofortüberweisung oder PayPal ist schneller verfügbar, dafür fallen die Gebühren meist auch höher aus. Ein Anbieter, der besonders viele Zahlungsmöglichkeiten erlaubt, ist beispielsweise eToro.

Hinweis: Im Übrigen ist Etoro auch eine der wenigen Krypto-Plattformen in Deutschland bei der Anleger mit Paypal ihr Verrechnungskonto auffüllen können. Im Gegensatz dazu ist es in den USA bereits möglich, direkt über Paypal Kryptowährungen wie Bitcoin zu kaufen. Wann diese Funktion auch in Deutschland eingeführt wird, ist noch nicht bekannt. Tipp: Häufig macht es Sinn auf mehreren Börsen aktiv zu sein, um von einzelnen Vorteilen oder günstigen Kursen zu profitieren. Ist das Geld auf dem Konto, kann es losgehen. Trader können entweder den tatsächlichen Coin erwerben oder auf seine Wertentwicklung spekulieren — so zum Beispiel durch CFD-Trading oder Zertifikaten.

Hinweis: Wer mit Derivaten wie CFDs handelt, nutzt häufig Hebel, um das theoretische Investitionsvolumen zu erhöhen. Dadurch können Nutzer zwar sehr schnell hohe Gewinne einfahren, gleichzeitig können sie aber auch innerhalb kürzester Zeit viel Geld verlieren. Neulingen ist also unbedingt vom Handel mit Hebeln abzuraten. Um jedoch langfristig und auch praktisch vom Bitcoin Gebrauch zu machen, empfiehlt es sich, Bitcoins tatsächlich zu kaufen. Keine Angst: Investoren können Kryptowährungen auch anteilig kaufen und müssen nicht immer einen ganzen Coin erwerben. Der eigentliche Kauf ist dann eher unspektakulär: Der Käufer entscheidet über die Höhe der Summe, die er investieren möchte und wartet auf den für ihn passenden Kurs. Nach abgeschlossenem Kauf befinden sich die Coins in seinem Besitz. Auf Marktplätzen wie bitcoin. Nachdem der Trader die Kaufoption ausgewählt hat, sperrt die Seite das Angebot für andere Interessenten und der Käufer muss nur noch das Geld überweisen, um die Coins auf sein Wallet gutgeschrieben zu bekommen.

IO, Kraken, Bitstamp und Paymium. Wenn jemand Ihre Bitcoins zum angegebenen Preis kauft, wird Ihnen der Betrag auf Ihrem Bankkonto gutgeschrieben. Auf diesem Weg kann der Bitcoin-Handel allerdings sehr anonym und unreguliert stattfinden. Ob sich Ihr Kauf bzw.