3 Gründe, warum du nicht auf die Square-Aktie setzen solltest

28.9.2021

Was ist das nachste gro?e Sachen, um in Like Bitcoin zu investieren?

3 Gründe, warum du nicht auf die Square-Aktie setzen solltest

3 Gründe, warum du nicht auf die Square-Aktie setzen solltest


Seit Beginn der Entwicklungen rund um Kryptowährungen legten die Beteiligten sehr viel Wert darauf, dass der Quellcode für alle zur Verfügung steht, jeder daran mitarbeiten und damit auch Konkurrenzprodukte entwickeln kann. Inzwischen können Sie in über Währungen, die wie Bitcoin funktionieren, investieren. Wie bei den meisten Börsenspekulationen besteht allerdings auch dabei die Gefahr, dass Sie Ihr Geld verlieren. Die hier vorgestellten Altcoins haben jedoch allesamt eine recht hohe Marktkapitalisierung. Das bedeutet, dass die rechnerische Summe aller Anteile hoch ist. Dieser Wert ist nicht gleichzusetzen mit dem Preis der Währung. So gibt es Altcoins, die zwar einen sehr geringen Preis haben, aber durch die Masse an Coins im Umlauf eine hohe Marktkapitalisierung erreichen. Das dezentrale System mit dem Namen Ethereum wird seit eingesetzt und die zugehörige Währung hat sich zur Nummer zwei unter den Kryptowährungen gemausert.

Das ist wenig verwunderlich, denn der ursprüngliche Entwickler Vitalik Buterin hat vor Ethereum auch an Bitcoin mitgearbeitet. Die Bitcoin-Alternative ist nicht nur wegen ihres inzwischen sehr hohen Werts interessant, sondern auch deswegen, weil das System noch deutlich mehr Möglichkeiten bietet, als nur digitales Geld anonym und sicher zu transferieren. Die Ethereum-Plattform lässt die Erstellung von sogenannten Smart Contracts zu: Diese intelligenten Verträge sind Skripte, die die im Vertrag festgelegten Aktionen automatisch ausführen, sobald die Bedingungen erfüllt sind. Das kann zum Beispiel beim Crowdfunding funktionieren: Geldmittel in Form von Ether werden nur dann an den Kapitalnehmer übermittelt, wenn sich genügend Investoren zusammengefunden haben.

Der Vorteil gegenüber klassischem Crowdfunding ist der, dass der Mittelsmann entfällt. Die Möglichkeiten von Ethereum haben Potenzial, die Finanzwelt strukturell zu verändern. Bisher ist das alles aber noch eine Zukunftsvision. Allerdings wird durchaus schon mit Ether gehandelt, denn auch die Währung von Ethereum bietet einen Vorteil gegenüber Bitcoin. Statt der angepeilten 10 Minuten, die für die Verarbeitung angedacht waren, kann eine Transaktion auch schon mal mehrere Stunden dauern — das ist allerdings immer noch um einiges schneller als eine Überweisung bei klassischen Banken. Ether hingegen nutzt ein anderes Protokoll. Damit sollen Transaktionen im Sekundenbereich möglich sein. Mit Ether lassen sich inzwischen auch CryptoKitties kaufen: Diese Sammlerstücke basieren ebenfalls auf der Blockchain.

Sie lassen sich miteinander paaren und vererben dabei ihre Gene. The DAO ist die Dezentrale Autonome Organisation, alle Teilhaber entscheiden demokratisch wie das Kapital wiederum in andere Unternehmen — hauptsächlich Start-ups — investiert wird. Sollte ein Investor gegen den demokratischen Beschluss sein, steht es ihm frei, sein Geld aus dem Fonds rauszuziehen und in ein Unterkonto zu verlegen. Ein Unbekannter hat genau diesen Vorgang ausgenutzt und nicht nur einmal, sondern vielfach ausgeführt — und damit auch ein Vielfaches seines eigenen Geldes aus dem Fond gezogen: Das System hatte nicht bemerkt, dass die Anteile bereits ausgegliedert waren. Der Angreifer häufte Anteile in Höhe von 53 Millionen US-Dollar an.

Deshalb musste die komplette Community reagieren. Man entschied sich, einen Hard Fork durchzuführen, also eine Abspaltung vom eigentlichen System zu vorzunehmen. Dies kommt einer Währungsreform gleich. Durch ein Update der Software werden die Ether umgetauscht und ein neues System entsteht. Doch die ursprüngliche Blockchain läuft weiter, denn nicht alle Mitglieder der Community sind mit dem Fork einverstanden und so existiert nun ein weiteres System als Ethereum Classic neben dem immer noch als Ethereum gelisteten Nachfolger. Bevor es im Sommer soweit war, ist der Abspaltung eine jahrelange Diskussion vorausgegangen.

Diese war vielen Entwicklern aus der Bitcoin-Community zu niedrig, weshalb sie sich zur Entwicklung einer Bitcoin-Alternative entschieden haben. Das Problem mit den kleinen Blöcken ist nämlich, dass diese nur eine geringe Transaktionsrate zulassen: Das Limit von 1 MB lässt ca. Zu Beginn von Bitcoin war dies auch noch vollkommen ausreichend. In den Anfangstagen wurde diese Grenze selten erreicht. Deshalb hat ein Teil der Community beschlossen, ein Konkurrenzprodukt zu etablieren, das ein sehr viel höheres Limit zulässt. Miner, die dafür sorgen, dass Transaktionen getätigt werden können, nehmen inzwischen Gebühren von Nutzern, um deren Transaktionen zu priorisieren.

Weniger Engpässe sorgen also auch für geringere Einnahmen. Ein Investment kann Ihnen eine Menge Geld einbringen, oder es kann mit Ihnen machen, was es mit Elon Musk gemacht hat — und Sie in weniger als einem Monat ruinieren. Nun, vielleicht hat es ihn nicht ruiniert, aber es hat ihn in wenigen Stunden 15,2 Milliarden US-Dollar verlieren lassen. Obwohl das, da es sich um Elon Musk handelt, fast Taschengeld ist. Deshalb mache ich mit beim Krypto-Experiment der ZEIT - Wirtschaftsredaktion. Ich gebe zu: Besonders viel verstehe ich noch nicht vom Krypto-Markt. Eigentlich gar nichts, ich bin Redakteur im Feuilleton.

Die ZEIT hat mir trotzdem Euro zur Verfügung gestellt, die darf ich einsetzen auf meiner Expeditionsreise. Werde ich in einem halben Jahr aus den Euro machen. Oder fünf. Am Ende wird mir wenigstens ein Erkenntnisgewinn bleiben, hoffe ich: Was ist da los im crazy Krypto-Casino. Schrauben dort kluge Finanz-Ingenieure an einer besseren Welt. Oder soll man den ganzen Markt lieber in Grund und Boden regulieren, bevor noch etwas Schlimmes passiert. Meine Anlagestrategie lautet: maximales Risiko. Kein Coin ist mir zu billig, kein Anbieter zu unseriös.

Selbst bei einem Schneeballsystem kann man ja gewinnen, wenn man nur früh einsteigt und rechtzeitig wieder rauskommt, oder. Erweiterte Funktionen. Aktien Zertifikate OS. Square-Aktie: Ein bisschen Bitcoin. Der neue Fintech-Star Fintech erobert die Finanzbranche. Riesige Uran-Lagerstätte entdeckt. Alle Aktien des Tages Aktienanalysen News Kolumnen Videos. Handelsplatz Letzter Veränderung Zeit. Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen. Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

CDU-Politikerin Caroline Bosbach hat ein Buch geschrieben, in dem sie politische Inhalte erklärt und kritisiert. Ihre Position steckt im Titel: Schwarz auf Grün. 5 Gründe, warum der Preis von Bitcoin schwankt - warum der wert von kryptowährungen so stark schwankt. Corona-Impfstoffe entscheiden über den Wohlstand der Nationen. Reiche Länder müssen aus Eigeninteresse damit beginnen, mehr für den globalen Süden zu tun. Vermutlich müssen künftig alle ungeimpften Urlauber bei der Rückkehr nach Deutschland einen Covid-Test vorlegen. Die Regel wäre richtig - und kommt eigentlich zu spät. Fonds, Vermögensverwalter und private Kreditgeber machen Druck. Sie forcieren den ökologischen Umbau der Wirtschaft.

Mit der Philosophie von Gutmenschen hat das nichts zu tun. Eine Steuererklärung lohnt sich, gerade für das Corona-Jahr Zuletzt zahlten die Finanzämter im Schnitt Euro zurück. Lesen Sie im Ratgeber, was zu beachten ist. Das Handelsblatt hat 15 Städte und Metropolenregionen unter die Lupe genommen. Welche Lagen für Käufer noch erschwinglich sind — und welche nicht. Dezentrale digitale Netzwerke versprechen ein besseres Finanzsystem. Innovation oder Hype. Lesen Sie alles über die nächste Krypto-Revolution. Insider werfen Vonovia haarsträubende Fehler vor — und bei Deutsche-Wohnen-Chef Michael Zahn steht nun das Geschäftsmodell infrage.

Volkswagen übernimmt den Vermieter Europcar. So kann der Konzern den Vertrieb an die Bedürfnisse der zukünftigen Konsumenten anpassen: weniger Besitz, mehr Abo. Briefe von Opels Personalchefs Ralph Wangemann an Beschäftigte sorgen in Rüsselsheim für Unmut. Die Mitarbeiter werden ziemlich unmissverständlich zum Abschied gedrängt. Das steht im Brief des Personalchefs. Die chinesische Börse knickt ein, weil Investoren eine wichtige Regel nicht beachtet haben, sondern nur auf Aktienkennzahlen schauten. Das Handelsblatt hat zum Mal herausragende Unternehmerpersönlichkeiten geehrt. Die Pioniere haben sich immer wieder neu erfunden — gerade in Krisenzeiten. Zum Mal zeichnet das Handelsblatt Unternehmerpersönlichkeiten aus, die nachhaltig und enkelfähig wirtschaften — und auch in Pandemie-Zeiten resilient sind.

Lkw-Riesen wie Daimler oder Traton setzen ihre Flotten unter Strom und bieten erste Serienmodelle an. Doch der Abschied vom Diesel wird beschwerlich. Unsere Fragen hierzu ans Finanz- und Wirtschaftsministerium blieben unbeantwortet. Der Sprecher des Umweltministeriums dagegen geht vor unsere Kamera:. Weltweit umspannend. Es ist ja nicht so, dass es in einem Staat liegt und er kann das regulieren. Bitcoin tanzt den Staaten auf der Nase herum. Was bleibt, ist ein Appell an die Macher, sich dem Thema Klima endlich anzunehmen:. Weil, es ist ja möglich, eine Kryptowährung heute so aufzusetzen, dass sie im Grunde genommen gar nicht so einen hohen Energie- und Stromverbrauch hat.

Dafür gibt es Beispiele. Tatsächlich könnte der Algorithmus des Bitcoins umgeschrieben werden. Das zeigt auch die zweitwichtigste Kryptowährung auf dem Markt: Ethereum. Dieses Geld funktioniert auf dem gleichen Prinzip wie der Bitcoin. Die Köpfe hinter Ethereum ändern gerade den Algorithmus. Ab kommendem Jahr soll der Stromverbrauch um 99 Prozent reduziert werden. Die Chefprogrammierer des Bitcoins — darunter auch ein Deutscher - halten davon offenbar nichts. Sie bleiben erstmal der Stromverschwendung treu, die Sicherheit generiert und damit hohe Börsenkurse.