Kryptorchismus

8.12.2021

Warum ist der Kryptorchidismus auf der rechten Seite haufiger?

Kryptorchismus



Somit hat die Erkrankung sowohl gesundheitliche als auch züchterische Konsequenzen für einen Rüden. In der Bauchhöhle oder im Leistenspalt gelegene Hoden haben es somit zu warm, wodurch die Hoden mit zunehmendem Lebensalter zur tumorösen Entartung neigen. Ein weiteres Risiko bei abdominal gelegenen Hoden stellt die Hodentorsion Hodendrehung dar. Hierbei stranguliert sich der Hoden selbst - sind auch Darmschlingen beteiligt, kann es zusätzlich zum Darmverschluss kommen. Betroffene Tiere stellen einen akuten Notfall dar und müssen sofort operiert werden. Züchterische Konsequenzen Da nachgewiesen wurde, dass Kryptorchismus häufig auch mit anderen angeborenen Defekten wie z. Patellaluxation Luxation der Kniescheibe , Hüftgelenksdysplasie und Nabelbrüchen einhergeht, sollte bei dieser Erkrankung der züchterische Aspekt unbedingt berücksichtigt werden.

Das Gleiche sollte für die Eltern des betroffenen Rüden gelten. Und auch die Geschwister können Träger dieser Gene sein. Embryonalmonat liegen, erst danach erreicht er durch den inguinoscrotalen Descensus seine endgültige Position 3. Die Steuerung erfolgt hormonal und auch nerval , wie Untersuchungen der letzten Jahre zeigten. Offensichtlich wird durch LHRH Luteinisierendes Hormon Releasing Hormon ein LH-Anstieg ausgelöst. Dieser führt zu einer vermehrten Testosteron Produktion. Testosteron stimuliert die nervale Differenzierung des Nervus genitofemoralis, in dem vermehrt CGRP Calcitonin-Gene-Related-Peptide nachweisbar wird. CGRP führt im Experiment zu verstärkten Kontraktionen des Gubernaculum testis.

Das Resultat ist der komplette Descensus. Hier zeigen sich atiologische Zusammenhänge des häufigen Kryptorchismus bei Patienten mit Rückenmarksläsionen z. Fehlt diese Verbindung so entstehen die verschiedenen Grade der Hoden-Nebenhoden-Dissoziation , die je weiter kranial der Descensus zu stehen kommt, um so ausgeprägter sind und ein Fertilitätsproblem darstellen können. Hier sollte man also ruhig zuwarten. Nach dem 1. Lebensjahr ist ein weiteres Absteigen des Hodens praktisch ausgeschlossen. Die komplexen Steuerungsmechanismen des biphasischen Descensus zweiphasigen Abstiegs können vielfach gestört werden. Folgende krankheitsauslösende Faktoren bzw. Mechanismen spielen nach heutiger Ansicht eine Rolle:. Nicht palpabler Hoden: Hier kann man bei der tastenden palpierenden Untersuchung den Hoden nicht tasten. Durch die stetige Weiterentwicklung der Ultraschallgeräte und der Verbesserung der hochauflösenden — hochfrequenten Schallköpfe kann man retinierte Hoden im Leistenkanal finden.

Die Magnetresonanztomografie MRT hat hier die Bedeutung aufgrund einer Vielzahl von falschen Befunden verloren. Die Untersuchung wird sowohl am liegenden als auch am stehenden Kind vorgenommen. Wir empfehlen bei fraglichen Befunden mehrere etwa Untersuchungen vor der endgültigen Diagnosestellung, da bei unvorsichtigem Untersuchungsgang ein retraktiler Hoden als echte Retentio testis fehlgedeutet werden kann. Die Untersuchung muss immer bimanuell vorgenommen werden. Dabei wird beim Hodenhochstand rechts mit der linken Hand der Leistenkanal komprimiert, um ein Hochgleiten des Hodens durch taktile Reizung der Haut zu verhindern.

Die Untersuchung der linken Seite erfolgt spiegelverkehrt in gleicher Weise. Die Lage des Hodens kann z. Dieser Abstand ist bei Kindern vom ersten Lebensmonat bis zum 7. Die inguinalen Hoden im Leistenkanal können meist von einem geübten Untersucher durch Tasten erkannt werden. Die höchste Kontraktilität des M. Wir kontrollieren jedoch diese Kinder in jährlichem Abstand. Eine Hormontherapie hCG bzw. Lebensmonat und die Festigkeit des Gewebes. Damit ist Gabe eines Releasing Hormons als unterstützende adjuvante Therapie zur Operation anerkannt Schwentner et al.

Die Erfolgsrate ist indirekt proportional zur Höhe des Maldescensus. Leider werden nach wie vor die Buben zu spät zu einer operativen Korrektur des Hodenhochtandes, nämlich um das 1. Lebensjahr, spätestens jedoch vor dem Lebensmonat, vorgesehen bzw. Durch den Maldescensus ist der Hoden einer höheren Temperatur ausgesetzt. Die Temperatur im Scrotum liegt um mehrere Grad Celsius tiefer als die intraabdominelle Temperatur 9. Dies soll für die fehlende bzw. Die Folge ist eine herabgesetzte Fertilität. Der Hoden scheint die hohen Temperaturverhältnisse in den ersten zwei Lebensjahren zu tolerieren, erst danach findet sich eine signifikante Verminderung der Spermatogonien und des Tubuluswachstums Mengel W.

Heute definiert man den Konrrektur - Zeitraum von der Geburt bis zum Lebensmonat zur Vermeidung von deutlichen Hodenschäden. Ausschlaggebend ist daher zu welchem Zeitpunkt der Hoden in seine normale Position verlagert wird. Der optimale Zustand liegt um das 1. Die Fertilität sinkt deutlich, wenn die Operation später erfolgt. Beasley S. Eine Möglichkeit den Hoden in Bezug auf Fertilität zu beurteilen, ist der Tubular Fertility Index TFI. Unter dem TFI versteht man den Prozentsatz von Hodentubuli, die Spermatogonien enthalten. Konnen Sie Crypto aus Binanz ubertragen, um die Brieftasche zu vertrauen - .

Gelegentlich zeigen diese Tests einen unerwarteten und komplizierteren intersexuellen Zustand. Bei der noch kleineren Minderheit der kryptorchiden Säuglinge, die andere offensichtliche Geburtsfehler der Genitalien aufweisen, sind weitere Tests von entscheidender Bedeutung und haben eine hohe Wahrscheinlichkeit, einen intersexuellen Zustand oder andere anatomische Anomalien zu entdecken. Mehrdeutigkeit kann entweder auf eine beeinträchtigte Androgensynthese oder eine verringerte Sensitivität hinweisen. Das Vorhandensein einer Gebärmutter durch Ultraschall des Beckens deutet entweder auf ein persistierendes Müller-Ductus-Syndrom AMH-Mangel oder -Unempfindlichkeit oder eine stark virilisierte genetische Frau mit angeborener Nebennierenhyperplasie hin.

Ein eindeutiger Mikropenis , insbesondere begleitet von Hypoglykämie oder Gelbsucht , weist auf eine angeborene Hypophyse hin. Die primäre Behandlung von Kryptorchismus ist wachsames Warten , da die Wahrscheinlichkeit einer Selbstauflösung hoch ist. Wenn dies fehlschlägt, ist die Orchiopexie wirksam, wenn die Leistenhoden nach 4—6 Monaten nicht abgesunken sind. Operationen werden oft von einem Kinderurologen oder Kinderchirurgen durchgeführt , in vielen Gemeinden jedoch immer noch von einem allgemeinen Urologen oder Chirurgen.

Wenn sich der Hodenhochstand im Leistenkanal befindet, wird manchmal eine Hormontherapie versucht und sehr selten erfolgreich. Die am häufigsten eingesetzte Hormontherapie ist das humane Choriongonadotropin hCG. Eine Hormonbehandlung hat gelegentlich den Vorteil, dass sie die Reaktionsfähigkeit der Leydig-Zellen bestätigt bewiesen durch einen Anstieg des Testosterons am Ende der Injektionen oder ein zusätzliches Wachstum eines kleinen Penis über den Testosteronanstieg induziert. Begrenzte Hinweise deuten darauf hin, dass die Keimzellzahl nach einer Hormonbehandlung etwas besser ist; ob dies zu besseren Spermienzahlen und Fruchtbarkeitsraten bei Reife führt, wurde nicht festgestellt. Die Kosten für beide Arten der Hormonbehandlung sind geringer als die einer Operation und die Wahrscheinlichkeit von Komplikationen bei angemessenen Dosen ist minimal.

Trotz der potenziellen Vorteile eines Hormontherapieversuchs halten viele Chirurgen die Erfolgsraten jedoch für nicht hoch genug, um die Mühe wert zu sein, da die Operation selbst in der Regel einfach und unkompliziert ist. In Fällen, in denen die Hoden präoperativ im Leistenkanal identifiziert werden, wird die Orchiopexie häufig ambulant durchgeführt und hat eine sehr geringe Komplikationsrate. Über dem Leistenkanal wird ein Schnitt gemacht. Der Hoden mit begleitender Nabelschnurstruktur und Blutversorgung wird freigelegt, teilweise vom umgebenden Gewebe getrennt "mobilisiert" und in den Hodensack gebracht. Es wird mit dem Skrotalgewebe vernäht oder in einem "Subdartos-Beutel" eingeschlossen. Der zugehörige Durchgang zurück in den Leistenkanal, ein Leistenbruch , wird verschlossen, um ein Wiederaufsteigen zu verhindern.

Bei Patienten mit intraabdominellem Hodenmaldescending ist die Laparoskopie nützlich, um die Beckenstrukturen, die Position des Hodens selbst zu sehen und sich für eine Operation zu entscheiden einmaliges oder mehrstufiges Verfahren. Die Operation wird komplizierter, wenn die Blutversorgung nicht ausreichend und elastisch genug ist, um in den Hodensack gedehnt zu werden. Wenn sich der Hoden im Abdomen befindet, besteht der erste Schritt der Operation darin, ihn zu lokalisieren, seine Lebensfähigkeit zu beurteilen und den sichersten Weg zur Aufrechterhaltung oder Herstellung der Blutversorgung zu bestimmen.

Mehrstufige Operationen oder Autotransplantation und Anastomose sind in diesen Situationen häufiger erforderlich. Ebenso oft wird bei der intraabdominalen Exploration festgestellt, dass der Hoden nicht existiert "verschwunden" oder dysplastisch und nicht zu retten ist. Die Hauptkomplikation aller Arten von Orchiopexie ist ein Verlust der Blutversorgung des Hodens, der zum Verlust des Hodens aufgrund von ischämischer Atrophie oder Fibrose führt. Kryptorchismus wird bei allen Haustieren beobachtet, am häufigsten bei Hengsten, Ebern und Eckzähnen. Es können sowohl gutartige, als auch bösartige Tumoren, die Metastasen in Leber, Lunge oder Knochen bilden, entstehen. Durch normale Bewegungen des Hundes kann eine Drehung des Hodens um sich selbst erfolgen.

Eventuell sind auch Darmteile von der Drehung betroffen. Starke Schmerzen und ein Darmverschluss treten auf. Durch erhöhte Bildung von Östrogen entstehen chronische Hautentzündungen mit Schuppenbildung, Rötungen und Haarverlust. Die Haut wird anfälliger für Infektionen mit Bakterien und Pilzen. Verhaltensänderungen, wie Ängstlichkeit verbunden mit aggressivem Verhalten, werden beobachtet. Eine konservative Therapie kann mit Gonadotropinen durchgeführt werden. Die Hormoninjektionen fördern das Wachstum der nicht abgestiegenen Hoden.

Ein späterer Abstieg wird aber nur selten erreicht. Vermutlich liegt das an der geringeren Breite des rechten Hodens in den ersten Lebensjahren, so dass dieser noch länger in den Leistenkanal hoch gezogen werden kann. Bei vierjährigen Hengsten sollte man beide Hoden schon einmal getastet haben. Der rechte Hoden liegt bis dahin jedoch oft nicht dauerhaft im Skrotum. Die Möglichkeiten der Diagnostik und Therapie werden erörtert. Schlussfolgerung: Die Hoden von Islandpferden können das Skrotum noch sehr spät erreichen. Bei Ponys, die sich spät entwickeln, ist das Hodenwachstum auch im zweiten Lebensjahr verzögert. Obwohl die Spermatogenese eingesetzt hat ist es noch möglich, dass die Hoden das Skrotum nicht erreicht haben Eine wichtige Beobachtung bei Welsh Ponys beschreibt Cox.

Der rechte Hoden wies ein Defizit von 4 bis 6 Wochen auf. Dieser Entwicklungsrückstand kann so enorm sein, dass es zu einem Leistenhoden kommen kann. Dieser Hodenhochstand ist nur vorübergehend. Literaturübersicht 14 4. Allgemeines Die Anzahl an Spermien, die ein Hengst produzieren kann, ist abhängig von der Menge an intaktem Hodengewebe. Deshalb reicht es nicht aus, die Hoden nur zu vermessen, Hoden müssen auch palpiert werden. Die Hodenkonsistenz sollte prall-, bis festelastisch sein, die Nebenhodenkonsistenz ist variabel.

Mit Hilfe des Skrotaldurchmessers kann die Spermaproduktion eingeschätzt werden. David Freeman beschreibt den saisonalen Einfluss der Spermienproduktion. Von September bis Februar wird die geringste Produktion erwartet. Sobald das Tageslicht im März länger wird, wird ein Anstieg, mit Spitzen im Mai und Juni, beobachtet. Der Abfall beginnt im Juli und August. Es gab drei Gruppen, eine Kontrollgruppe und zwei Gruppen mit Lichtprogrammen. Die zweite Gruppe erhielt von Dezember bis März 16 Stunden Licht und 8 Stunden Dunkelheit. Licht beeinflusst somit den Sexualzyklus der Hengste Im Alter von 3 Jahren erreichen sie die Spermienproduktion einen ausgewachsenen Hengstes. Die Hoden wurden palpiert und bei 55 Hengsten wurde der Skrotaldurchmesser bestimmt.

Im Durchschnitt betrug der Skrotaldurchmesser 9,9 cm. Es wurde festgestellt, dass in allen 3 Altersgruppen Literaturübersicht 16 die Werte zwischen 8,1 cm und 11,6 cm lagen. Der Skrotaldurchmesser war unabhängig von der Widerristhöhe des Pferdes. Bei Islandpferden ist der Skrotaldurchmesser somit ähnlich zu Werten anderer Pferderassen. Sechs Hengste wiesen Anomalitäten auf. Literaturübersicht 17 5. Kryptorchismus 5. Allgemeine Bemerkungen Kryptorchismus verursacht einen züchterischen und auch oft einen wirtschaftlichen Verlust und kommt häufiger auf der rechten als auf der linken Seite vor 26, Cox et al 36 untersuchten Kryptorchiden. Bei jungen Ponys überwog rechtsseitiger Hodenhochstand, bei anderen Pferdearten gab es keinen Unterschied zwischen rechter und linker Seite.

Kryptorchismusformen Es wird zwischen uni- und bilateralem Kryptorchismus und, je nach Lage des Hodens, zwischen inguinalem und abdominalem Kryptorchismus differenziert, wobei einseitiger Kryptorchismus 3 bis 5 mal häufiger erscheint als bilateraler. Die Mehrheit der Hoden ist dabei im Canalis inguinalis aufzufinden 13,65,69,76, Braxmaier und Litzke differenzieren genauer. In einer Studie wurden 58 Pferde unterschiedlicher Rassen auf Kryptorchismus untersucht und kastriert. Es lagen 4 unterschiedliche Formen vor. Andere Autoren unvollständig differenzieren abdominalem Hoden zwischen im vollständig Bauchraum, Leistenkanal und inguinalem Kryptorchismus 40, , Folgen des Kryptorchismus Kryptorchide Hoden sind allgemein kleiner, wobei abdominal gelegene Hoden bis zu einem Viertel kleiner sind als abgestiegene Hoden.

In abdominalen Hoden fand man zusätzlich Zysten und nekrotische Epithelzellen. Die Zellen der inguinal gelegenen Hoden schienen physiologisch, aber unreif Literaturübersicht 19 Liegen Hoden inguinal, weisen sie meist ein Gewicht von mehr als 40 g auf und können missgebildet sein. Abdominale Hoden dagegen sind kleiner und besitzen eine weiche Konsistenz. Cox JE 34 untersuchte das Gewicht von Hoden normal entwickelter Pferde und von Kryptorchiden. Komplett abgestiegene Hoden wachsen nur gering bis zum zweiten Winter. Bei einseitig kryptorchiden Pferden dagegen neigt der skrotale Hoden dazu schneller zu wachsen. Allerdings konnten vollständig abdominale Hoden nicht aufgesucht werden. Je älter das Pferd ist, desto häufiger treten bei diesen Hoden Zysten und Teratome auf.

Ein Tumor der interstitiellen Zellen tritt bei kryptorchiden Hoden ebenfalls häufiger auf als bei abgestiegenen Hoden. In kryptorchiden Hoden findet keine Spermatogenese statt. Die Androgensynthese ist dagegen nicht eingeschränkt 11,13,26,32,50, In einer histologischen Untersuchung nicht abgestiegener Hoden konnte man eine Anhäufung von interstitiellen Zwischenräumen und Leydigzellen sehen. Am häufigsten wurden unreife Spermatozyten gefunden 7. Häufigkeit Cox 34 geht davon aus, dass vor allem Ponys, deren Hodengewicht geringer als 40 g beträgt, vorübergehenden Hodenhochstand im Leistenkanal zeigen können.

Mit dem Wachstum der Hoden steigen diese dann bis zu einem Alter von 3 Jahren ab. Wissdorf et al beschreibt, dass auf der rechten Seite häufiger ein inguinaler und auf der linken Seite vermehrt ein abdominaler Kryptorchismus festgestellt Literaturübersicht 20 wird. Es wird vermutet, dass aufgrund der im Vergleich mehr kaudalen Lage des linken Hodens, das längere Gekröse eine Rolle spielt. Ursachen Eine mögliche Ursache für den Seitenunterschied könnte sein, dass die Hoden ursprünglich kaudal der Nieren liegen und die rechte weiter kranial liegt als die linke Niere. Somit hat der rechte Hoden einen längeren Abstiegsweg Eventuell spielt auch Descendin eine Rolle. Andererseits kann aus einer Verlagerung des Hodens in der Beckenhöhle ein unzureichender Druck des Gubernaculums resultieren 3,20,31,52, Nach Wissdorf et al spielt auch die Lage des Fetus eine Rolle.

Ab dem 5. Monat der Trächtigkeit zeigt der Rücken des Fetus zum Bauch der Stute. Die ca. Die PMSG-Produktion der Stute stimuliert zusätzlich das Wachstum der Hoden.