Alkohol und Stillen: eine Zusammenfassung des Kenntnisstandes

27.11.2021

Trinkt Wein beim Stillen des Babys

Alkohol und Stillen: eine Zusammenfassung des Kenntnisstandes

Der Wunsch, in der Stillzeit Alkohol oder andere Genussmittel wie Kaffee oder Zigaretten zu konsumieren, ist für Mütter ein häufiger Grund, nicht oder nur kurz zu stillen [4, 6]. Ein hungriges Baby wird in dieser Zeit am besten mit zuvor abgepumpter und kühl gelagerter Muttermilch versorgt. Die Alkoholkonzentrationen im Blut und in der Milch steigen in etwa parallel an. Mit dem Abbau des Alkohols im Körper sinkt die Konzentration in der Milch wieder [4]. Wird mit dem alkoholischen Getränk etwas gegessen, kann sich die Alkoholaufnahme verzögern. 7 Smartphone Apps für den Kauf von Kryptowährungen - bitcoin kaufen app vergleich 2021.

Lassen Sie sich persönlich beraten. Suche im Still-Lexikon. Familienbetten ANZEIGE. Newsletter abonnieren Nichts mehr verpassen. Interviewreihe "Who is who" in der Stillförderung. Interview mit Sibylle Zavala, 1. Vorsitzende von La Leche Liga Deutschland e. Allgemeine und rechtliche Hinweise Impressum Werben Sie im Still-Lexikon. Haftungsausschluss Datenschutzerklärung Urheberrechte Hinweis auf Affiliate-Links und Werbung Finanzierung des Still-Lexikons Einhaltung des WHO-Kodexes. Mehr zum Thema. Gesundheit Drogen Amerikaner kiffen — Deutsche trinken. Gesundheit Gesundheit Komasaufen schädigt das Gehirn auf Dauer. Gesundheit Langzeitstudie Stillen schützt Jungen vor Übergewicht. Unsere Newsletter.

Wann hat Ihr Kind das erste Mal ein Smartphone oder Tablet benutzt. Abstimmen Zum Ergebnis. Die Brüste fühlen sich dann zwar möglicherweise voller an als sonst, sind aber tatsächlich nur schlechter entleert worden. Und eine geringe Entleerung der Brüste führt nun einmal dazu, dass die Milchbildung reduziert wird. Ich empfehle hier nur, was ich selber getestet oder gelesen habe und für gut und sinnvoll halte. Findest Du diesen Beitrag hilfreich. Dann pinne ihn in die Welt hinaus. Fürs Liken, Teilen und Pinnen sage ich herzlich Danke. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Meinen Namen, E-Mail und Website in diesem Browser speichern, bis ich wieder kommentiere. Die für die Milchbildung verantwortlichen Hormone Prolaktin und Oxytozin reagieren empfindlich auf Alkohol. Dass Alkohol v. Bier oder Sekt angeblich die Milchbildung anregt, stimmt überhaupt nicht — im Gegenteil.

Es ist toll, dass die Leute, die mal ein Glas Wein trinken, dies nun reinen Gewissens tun können. Aber ich fürchte, dass auch an vielen Stellen bei Müttern das einzige, was hängen bleibt, folgendes sein wird: "Alkoholkonsum während der Stillzeit macht nichts. Das finde ich überaus gruselig. Deinen Artikel an sich find ich aber super : Anschaulich dargestellt, verständlich beschrieben, reichlich recherchiert. Ist also keine Kritik an deinem Artikel, sondern eher eine Sorge um die Meinung, die zu Alkohol in der Stillzeit entstehen könnte. Vielen Dank für diesen wirklich tollen Artikel. Ich oute mich: ich freue mich tatsächlich wahnsinnig auf ein Glas guten Wein oder Prosecco hin und wieder. Den Einwurf von Caterva Corvi finde ich allerdings auch berechtigt- so ein Ergebnis darf natürlich kein Aufruf zum "hemmunglosen Saufen" sein. Aber da ist es wie immer im Leben, die Dosis oder Häufigkeit macht das Gift und ich denke als Mutter ist man doch hoffentlich.

Ich bin jedenfalls wirklich froh, dass ein Glas Wein hin und wieder okay ist- wäre es das nicht, würde ich es natürlich auch weiterhin komplett lassen. Aber so freue ich mich einfach drauf. LG, Manati. Vielen Dank für den Artikel. Nun freue ich mich auf ein gelegentliches Glas Sekt oder Wein auch schon während der Stillzeit. Ich finde es wichtig, dass das Stillen nicht als Einschränkung empfunden wird, sondern als Bereicherung. Deshalb denke ich, dass die Erkenntnisse aus dem Artikel helfen die eigene Position zu finden anstatt aus Unwissenheit abzustillen oder bei jedem Schluck ein schlechtes Gewissen zu haben.

Wenn man mehrere Kinder in relativ kurzen Abständen bekommt, alle Kinder stillt, dann zieht sich die Abstinenz ganz schön in die Länge ;-. Aus einer E-Mail an uns: Ich lese euren Blog wirklich gerne, aber nun muss ich zu eurem Artikel 'Stillen und Alkohol' doch mal meine Gedanken dazugeben. Gerne hätte ich die Kommentarfunktion genutzt, schade das selbige nur für Googlenutzer gilt. Das Bundesministerium für Gesundheit in Deutschland rät stillenden Frauen dazu, alkoholische Getränke zu meiden. Insbesondere auf Spirituosen mit hohem Alkoholgehalt sollten Frauen in der Stillzeit unbedingt verzichten.

In anderen Ländern werden die Ratschläge etwas konkreter formuliert und den Frauen der gelegentliche Konsum von ein bis zwei Gläser pro Woche eingeräumt, allerdings nur unter bestimmten Voraussetzungen. Sichere Daten, die belegen, ab welcher Alkoholmenge eine Gefahr für die Gesundheit des Kindes besteht, fehlen aber leider. Die Nationale Stillkommission empfiehlt Frauen, die ab und zu ein kleines Gläschen trinken, nicht abzustillen, da der positive Aspekt der Muttermilch überwiegt. Frauen, die voll Stillen und Alkohol trinken, sollten sich der Verantwortung für die Gesundheit ihres Kindes bewusst sein und Umgang und Alkoholmenge der Stillzeit entsprechend anpassen.

Können Sie dauerhaft nicht auf Alkohol verzichten, sollten Sie sich professionelle Hilfe holen. Verlieren Sie das Wohl Ihres Kindes nicht aus den Augen beim Stillen. Und mit jedem Glas mehr verdoppelt sich die Zeit des Alkoholabbaus. Stillende Mütter, die gerne mal ein Glas Wein, Sekt oder Bier trinken wollen, sollten darauf achten, dass zwischen dem Verzehr von Alkohol und dem nächsten Stillen ausreichend Zeit liegt. Nach einem kleinen Glas sollten es mindestens zwei Stunden sein. Bei diesem 'Vorgehen' sind keine Folgen für das Baby zu erwarten. Für Mütter von kleineren Babys, die noch voll gestillt werden und auch in noch nicht vorhersehbaren Abständen, ist es ratsam, komplett auf Alkohol zu verzichten. Alcohol Use During Breastfeeding Philip Anderson.