Kollisionsresistenz

29.9.2021

Kryptographische Hashfunktionen Slideshare

Kollisionsresistenz

Kollisionsresistenz


C77aecd48f Terve - God Dag - Hej Teil 1 Dietmar Bremser. Kryptographische Hash-Funktionen C77aecd48f Terve - God Dag - Hej Teil 1 Dietmar Bremser. Quersumme der Uhrzeit mod 5. Menezes, P. Hashwert entschl. Hashwert RSA-Signatur. Hash-Funktionen Bsp. SS FG Datenbanken — Interaktive Systeme, Fachbereich 17 Praktische Informatik Prof. Lutz Wegner Elektronische Signatur Waldemar Wiegel Sommer. BaFin - Navigation & Service - kunterbuntes kryptokabinett. Lehrstuhl Informatik III: Datenbanksysteme Achim Landschoof April Strukturierte P2P Systeme 1 Achim Landschoof Betreuerin: Dipl.

Proseminar Kryptographie — Kolja Engelmann Sichere Signatursysteme Proseminar Kryptographie Kolja Engelmann, . Tricks mit Zahlen. Ihre Aufgaben:. Signatur und für Verschlüsselung eingesetzt werden. Lasse m2 unterschreiben 4. Hybride Verfahren Prinzip: Kombination kryptographischer Verfahren verschiedenen Typs Beispiele: — Symmetrische mit asymmetrischer Verschlüsselung — Hashfunktionen mit Signaturverfahren Motivation — Asymmetrische Verfahren sind langsam — Asymmetrische Kryptosysteme sind anfällig gegen Chosen-Ciphertext-Angriffe Hybride Verfahren — Erweiterung des Klartextes um Redundanz, Hashwert, Zufallszahl, … — Hybride Verschlüsselung Erweiterung des Klartextes Idee: Erweiterung des Klartextes um Redundanz, Hashwert, Zufallszahl, … Verschlüsselung a Verschlüsselung des Klartextblocks m 1. Wähle Zahl z mit Länge zufällig 2. Schlüsselverteilung: Direkter Austausch Zertifizierungsinstanz CA Information Identifikation Publikation Widerruf Widerrufsliste Zeitstempel engl.

Zeitlicher Ablauf eines Austausches 1. Zertifizierung: Bestätigung der Zuordnung durch Dritte und Ausstellung von Zertifikaten 3. Verteilung solcher Zertifikate 4. Prüfung eines Zertifikates durch den Empfänger Authentizität des erhaltenen Schlüssels Reg. Verteilung Prüfung pkA A B C Identitätsprüfung Reg. Nummer: Issued by: Issue date: Expiration: Public key: Attributes: H. Widerruf von bestehenden Credentials und Verteilung neuer Credentials Zert. Wann ist ein Schlüssel authentisch. Prüfung eines Schlüsselzertifikates Name des Inhabers SignaturÖffentlicher Schlüssel Schlüsselzertifikat Hash z. Zeitliche Definitionslücke bei einem Widerruf t Verifier Certification Authority trequest tsignature verification Requester trevocation published Revocation only internally well-known Revocation publicly well-known trevocation list updated trevocation request approved trevocation entry created Quelle: Bertsch, Institut für Informatik und Gesellschaft, Freiburg, Gültigkeit eines Zertifikates ist vom Zeitpunkt abhängig Authentifizierungsprotokolle Kommunikationsprotokolle in Verteilten Systemen in zwei Phasen 1.

Passwort — Einige nicht z. Benutzerkennung 2. Challenge-Response Authentifizierung mit Geheimnis 1. Alice sendet ihre Kennung an Bob 2. Bob sendet eine Nonce als Challenge C an Alice zurück i. Opening: Der festgelegte Wert wird gezeigt, d. Protokollskizze Committer Recipient 1. Eingabe: Wert m 2. Safavi-Naini, J. SS FG Datenbanken — Interaktive Systeme, Fachbereich 17 Praktische Informatik Prof. Lutz Wegner Elektronische Signatur Waldemar Wiegel Sommer. Proseminar Kryptographie — Kolja Engelmann Sichere Signatursysteme Proseminar Kryptographie Kolja Engelmann, .

Friedhelm Meyer auf der Heide 1 HEINZ NIXDORF INSTITUTE University of Paderborn Algorithms and Complexity Algorithmen und Komplexität Teil 1: Grundlegende. Ähnliche Präsentationen. Hochladen Anmelden. Meine Präsentationen Profil Feedback Abmelden. Anmeldung über soziales Netzwerk: Registrierung Passwort vergessen. Durch Ausnutzung verschiedener Eigenschaften verbreiteter Dateiformate z. PDF und typische Konstruktionen der meisten Hashfunktionen können jedoch gezielt zwei nahezu frei wählbare Dokumente erstellt werden, die nur bei einer Untersuchung durch Experten verdächtig erscheinen.

Ein denkbares Szenario wäre in diesem Fall etwa, dass man einen Politiker dazu veranlasst, ein speziell präpariertes Dokument mit vermeintlich harmlosem Inhalt digital zu unterschreiben, wodurch eine echte Signatur entsteht, die ein Angreifer auch für ein anderes Dokument mit oberflächlich betrachtet nahezu beliebig anderem Inhalt verwenden kann. Praxisrelevante Angriffe gegen diese Eigenschaft bei üblichen Hashfunktionen sind vergleichsweise selten.