Von Tulpen zu Bitcoins

21.1.2022

Ist Bitcoin vollig unzuganglich

Von Tulpen zu Bitcoins

Von Tulpen zu Bitcoins


Dennin, Torsten Prof. Torsten Dennin weist eine professionelle Kapitalmarktexpertise von mehr als 15 Jahren auf. Er ist Leiter der Vermögensverwaltung von Asset Management Switzerland AG in Zürich und Professor für Volkswirtschaftslehre an der EBC Hochschule in Düsseldorf. Preview this book ». What people are saying - Write a review. Selected pages Page. Aber diesmal habe ich die Saguins kommen sehen. Ich werde mich nicht überrumpeln lassen, oh nein. Es ist Sonntag, der Eine Woche, um einen einfachen Artikel zu schreiben, für alle verständlich, so präzise und so vollständig, dass sie keine Fragen mehr haben werden, dass sie genau wissen, was Bitcoin ist.

Etwas, das ihnen erlaubt zu verstehen, wie es funktioniert, wozu es gut ist, was es bringt, wie man es kaufen kann, und vor allem, wie Bitcoin unsere Beziehung zu Geld und Information hinterfragt. Dass sie einmal verstehen, dass nein, die Wahrheit ist nicht die Fernsehberichterstattung, die über Bitcoin als Mittel zum Kauf von Drogen, Waffen oder zur Finanzierung von Terrorismus spricht. Dass all diese Tablett-Experten nichts verstehen, verwechseln, erfinden, sich irren und das andere täuschen. Wie auch immer, ich habe eine Woche, um einen Artikel zu schreiben, von dem ich hoffe, dass sie, und vielleicht auch andere, ein komplexes Thema wirklich verstehen, das Thema Bitcoin, ohne auf seiner Oberfläche zu bleiben.

Ein Artikel, der gut genug ist, um zu einer Referenz zu diesem Thema zu werden, so dass, wenn jemand fragt: "Wa s ist Bitcoin. Zuerst dachte ich daran, einen langen, komplizierten Artikel zu machen, um zu erklären, was Bitcoin ist, wie es funktioniert und so weiter. Um es zusammenzufassen, ein Buch, das als Blog-Post zusammengefasst ist. Aber ich fand das Ergebnis zu kompliziert, nicht klar genug. Wie auch immer, ein bisschen langweilig. Also schon Oma, Bitcoin, ist eine Währung und keine Ente. Aber wenn nicht, bitcoin, das nennt man eine Kryptowährung. Es ist nicht die einzige, nicht wirklich die erste Kryptowährung, aber sie ist zweifellos die bekannteste und am häufigsten verwendete. Eine Oma-Kryptowährung ist eine virtuelle Währung, d. Wie Bitcoincharts End of Day manipuliert werden - .

Das bedeutet, dass der Staat dieser Währung keinen realen Wert aner kann, als o ist ihr Wert absolut spekulativ. Aber eine Kryptowährung hat auch andere Eigenschaften, die nicht unbedingt alle virtuellen Währungen haben. Es gibt drei weitere Bedingungen, um eine Krytowährung zu sein. Erstens muss die Währung bilateral sein. Das bedeutet, dass du diese virtuelle Währung mit einer Staatswährung kaufen kannst z. Bitcoin mit Dollars kaufen und dass du auch in der Lage sein musst, eine Staatswährung mit dieser virtuellen Währung zu kaufen zum Beispiel Dollar mit Bitcoin kaufen. Dann muss sie verteilt werden. Das bedeutet, dass diese Währung nicht von einer zentralen Stelle ausgegeben oder reguliert werden darf, sondern dass sie auf einem dezentralen Computernetz basieren muss man spricht in der Regel von "Peer to peer" oder "pe-to-peer" , d.

Sie muss durch einen kryptografischen Arbeitsnachweis gesichert werden. Das bedeutet, wenn zwei Personen das Geld im Netz umtauschen, um sicher zu sein, dass es sicher ist, müssen die Computer im Netzwerk viele sehr komplexe und lange Berechnungen durchführen. Es stellt sicher, dass eine Person allein oder sogar Personen keine falschen Transaktionen machen kann. Der Bitcoin basiert auf einer dezentralen Architektur oder "Peer-to-Peer"-Architektur, d. Da es beidseitig ist, können wir es verkaufen und kaufen. Er hat also einen Preis , was man einen "Tauschwert" nennt um es einfach zu machen, ist der Tauschwert der Preis, zu dem eine Ware gekauft und verkauft wird. Da es verteilt wird, bedeutet das, dass niemand seinen Wert oder seine Menge verändern kann, also kann es nicht reguliert werden.

Gute Oma, um es zusammenzuf assen, Bitcoin ist eine virtuelle Währung, die von den Staaten nicht anerkannt wird, die auf keinem Bestand an Rohstoffen basiert, die nicht reguliert, nicht gefälscht ist, und die gegen eine offizielle Währung gekauft oder verkauft werden kann. Das bedeutet also, dass es staatlich anerkannt und reguliert ist, nicht wie Bitcoin. Die Medien mögen es, jedes Jahr einen Artikel zu schreiben, in dem sie sagen, dass sie "den Erfinder des Bitcoin gefunden haben", aber eigentlich wissen sie es nicht. Offiziell wurde bitcoin von Satoshi Nakamot o kreiert und wir verwenden immer noch seinen Namen Satoshi, um die kleinstmögliche Bitcoin-Einheit zu definieren, also ein Millionstel Bitcoin. Also ja, so könnte man sagen: "Das ist ein Japaner". Aber eigentlich nicht, denn Satoshi Nakamoto ist eig entlich nur ein Pseudonym.

Es gibt viele Theorien, die im Umlauf sind, und viele Leute denken, dass dieses oder jenes Satoshi Nakamoto ist ich werde dir keine Liste machen, aber es gibt eine Wikipedia-Seite zu diesem Thema, w enn du suchen möchtest. Erstens existiert Satoshi Nakamoto nicht mehr. Seit fünf oder sechs Jahren kann sich niemand mehr mit ihm in Verbindung setzen, und er hat sich entschieden zu verschwinden. Und da der Typ immer noch ein Genie ist, werden wir ihn wahrscheinlich nie finden. Aber das bedeutet, dass er nicht mehr am Bitcoin arbeitet. Dann, Satoshi Nakamoto, er schuf den Bitcoin, aber er setzte den Code, der die Maschine in "frei" dreht. Um dir ein Beispiel zu geben: Es ist, als würdest du ein Auto fahren, von dem du den Hersteller nicht kennst, aber 10 andere, sehr ernsthafte Hersteller konnten das ganze Auto zerlegen, jedes Stück anschauen, es hochziehen, und man sagt: "Es ist gut, es funktioniert super, es gibt kein Risiko.

Letztendlich ist es sicherer, als ein Auto zu fahren, von dem du den Hersteller kennst, aber die anderen 9 konnten es nicht überprüfen. Anstatt der Person zu glauben, die dir das Auto verkauft und die also ein Interesse daran hat, dich anzulügen, damit du es nimmst glaubst du den anderen 10 Leuten, die es überprüft haben und keine Interessenkonflikte haben. Satoshi Nakamoto, aber für den Schlag, ja, wir sind ziemlich sicher, warum er den Bitcoin geschaffen hat. Tatsächlich hat Satoshi bitcoin geschaffen, weil er die Funktionsweise des "normalen" Geldes nicht mochte. Im Grunde hasste er es, dass es von den Banken und dem Staat reguliert wurde.

Die Idee ist, dass, wenn man in einer Welt lebt, in der man ständig Geld braucht, derjenige, der das Geld kontrolliert, alles tun kann, was er will. Ich denke die nächsten Jahre werden wir eine Asset Inflation erleben, d. Akien, Edelmaetalle, Luxusgüter und Kryptowährungen werden gut steigen. Vor rund zwei Jahren habe ich zum ersten Mal Bitcoin gekauft. Mein Interesse an neuen und zukunftsversprechenden Technologien war für mich der ausschlaggebende Grund Kryptowährungen zu erwerben. Denn nur wer Erfahrungen mit neuen Technologien sammelt, kann sie auch besser verstehen. Zeit für ein Zwischenfazit. Als Zahlungsmittel habe ich Bitcoin nie benutzt. So sind Online-Shops, die Bitcoin akzeptieren, faktisch inexistent. Ebenso fand ich im Alltag keine Läden, Restaurants, etc, die Bitcoin-Zahlungen akzeptiert hätten.

Das ist auch nicht weiter erstaunlich, da es mehrere Minuten dauert, bis eine Zahlung bestätigt ist. Zudem sind die Netzwerkgebühren bei kleineren Zahlungen hoch. Auch wenn der Nutzen für mich derzeit sehr gering ist, halte ich Kryptowährungen und vor allem auch die Blockchain-Technologie nach wie vor für interessant. Ob Bitcoin sich durchsetzen wird oder ob er wie viele andere Tech-Pioniere von Nachahmern überholt wird, steht noch in den Sternen. Ich werde die Kryptowelt weiterhin beobachten und bleibe vorerst bei Bitcoin. Wer sich bewusst für Bitcoin entschieden hat, kann in Bezug auf soziale Mobilität mehrere Generationen gewonnen haben. Bitcoin ist eine Absicherung gegen Unsicherheit für alle In einer Welt, die so unsicher ist wie die, in der wir heute leben, müssen Sie sich in Richtung Reservewerte bewegen, um das zu schützen, was Sie besitzen.

Zur Erinnerung: Die einfache Tatsache, 1 BTC zu besitzen, wird Sie in Zukunft extrem reich machen. Bitcoin sollte als Beschleuniger der sozialen Mobilität verwendet werden Besser noch, dieses wertvolle Bitcoin, mit dem Sie Ihre ursprüngliche soziale Klasse schneller verlassen konnten, kann nach Ihren Wünschen an Ihre Kinder weitergegeben werden. Dies ist ein weiterer unglaublicher Vorteil von Bitcoin. Es schützt Ihr Vermögen im Laufe der Zeit, ist aber auch zensurresistent. Sie können Ihre Bitcoins über einfache Transaktionen im Bitcoin-Netzwerk an Ihre Kinder übertragen, ohne dass der Staat Sie daran hindern kann, oder exorbitante Steuern auf Geld erheben, das Sie schwer verdient haben.

Btc ist der einzigste der wahre coin. Der Btc ist ein coin den man als Wertspeicher verwenden kann oder auch als offizielles Zahlungsmittel angesehen werden kann. Die Wertsteigerung in den letz 10 Jahren beträgt über siebzehntausend Prozent. Da er sich für Krisensituationen in der Zukunft bei der Bevölkerung rumgesprochen hat , und jeder ein Stück vom Kuchen ab bekommen möchte. Ich persönlich halte meine BTC in meinem Porfolo und möchte keine meiner Bitcoins mehr an andere abgeben. Das Halving aller 4 Jahre ist auch ein Hochinteresandes Thema da die Blockrewards um die Hälfte Halbiert wird und damit eine Knappheit geschaffen wird und der B T C immer Wert voller eird damit ist es für mich einzigartig. Ich finde Bitcoin als wertspeicher und als Geld sehr sehr gut ich finde das es mehr als geldspeicher genutzt wird bzw tu es selbst so und sehe es als digitales gold an der usecase ist klar die Sicherheit ist gegeben das Netzwerk wächst immer weiter und ich sehe Bitcoin in der Zukunft nicht als allgemeines Zahlungsmittel sondern eher als die Deckung womit eine Währung gedeckt wird wie damals bei dem Gold Standart was die Banken ja abgeschafft haben um unendlich viel Geld zu drucken bzw am Computer zu generieren..

Ich sehe eher das ein anderer coin die Währung wird die schneller und einfacher mit weniger fees oder garkeine transferiert werden kann alles in allem ist Bitcoin für mich die mutter Währung oder eher der God father of block chain schön schmaler code der sicher läuft und dezentral funktioniert die zukunft wird zeigen ob Bitcoin der neue goldstandart Gegenwert wird oder sogar die hauptwährung wird ich sehe in bitcoin die zukunft. Es wird angenommen, dass digitale Währungen in der sich allgemein verschlechternden Wirtschaft wertvoller sein werden. Das Blockchain-System funktioniert anders als digitale Währungen und hat seine eigenen Eigenschaften. Es ist für Regierungen möglich, den Druck von Geld als Lösung für die schlechte Wirtschaft zu erhöhen, und dann wird diese Situation die Wirtschaft noch schlimmer treffen.

Blockchain ist eine Art von Technologie, die diese Situation ändern kann, obwohl noch kein Staat sie legal oder illegal gemacht hat. Die Tatsache, dass Menschen und Unternehmen hoffnungsvoll aussehen, kann nicht geleugnet werden. Bitcoin hat genial gestaltete Funktionen als erste und leistungsstärkste Münze im Blockchain-System. Auf diese Weise schafft es Hoffnung auf positive Auswirkungen auch in den hoffnungslosesten Volkswirtschaften. Dies ebnete natürlich den Weg für viele Anleger, in den Krypto-Geldwechsel zu investieren. Damit stieg die Nachfrage nach Bitcoin und sein Marktanteil.

Bitcoin hat eine längere Geschichte als andere Kryptowährungen und ein System, das seinen Konkurrenten voraus ist. So wurde es das wertvollste Geld des Systems. Technologisch zwar inzwischen veraltet, wird es den Bitcoin trotzdem immer geben. Ja ich würde Bitcoin auf jeden Fall benutzen. Ich würde es als Zahlungsmittel benutzen aber auch als Wertaufbewahrungsmittel. Nachdem ich davon ausgehen, dass die wir eine zunehmende Inflation haben werden. Man sieht es jetzt schon bei den Lebensmittel. Bitcoin ist für mich eher ein Wertaufbewahrungsmittel. Ich möchte es aber auch zum Zahlen verwenden. Wenn es nur Wertaufbewahrung wäre, macht es für mich keinen Sinn. Es sollte schon auch damit bezahlt werden.

Das ist ja auch der Sinn von Geld. Ich sehe Bitcoin bei den Kryptowährungen als stabilen Anker. Obwohl es einige Altcoins gibt, die momentan eher im Preis steigen, sehe ich Bitcoin als Ankerwährung bei den Kryptowährungen. Für mich zählt Bitcoin in Bezug auf Kryptowährungen im Allgemeinen als das kleinste Risiko. Ich sehe eine positive Zukunft für Bitcoin. Die Mutter aller Kryptowährungen. An Bitcoin kommt kein Krypto-Investor vorbei und bald auch kein institutioneller Anleger mehr und das auch zu Recht. Im Vergleich zu vielen Anderen ist Bitcoin nach wie vor PoW und bietet eine feste Inflation. Egal wieviel Geld die EZB oder FED in den Markt pumpt, Bitcoin bleibt bei einer festen und mittlerweile niedrigen Inflation.

Ich bezweifle, dass Bitcoin in naher Zukunft eine Währung ablösen kann, maximal in Krisenländern. Vielmehr sehe ich in Bitcoin digitales Gold, einen krisenfesten und sicheren Anker für alle die ihr Geld beisammen halten wollen. Viele Kryptowährung sind zudem zentral von einer Institution oder Firma gesteuert z. Bitcoin ist dezentraler als aller Anderen und durch die wahnsinnig hohe Mining Difficulty auch unglaublich sicher gegen Angriffe geschützt. Einziger Kritikpunkt meinerseits: Der hohe Ressourcenverbrauch beim Mining. Mittlerweile steigen immer mehr Miner auf ökologische Energiequellen um, dennoch verbraucht PoW enorm viel Energie was es jedoch auch sicher macht.

Klare Empfehlung. Bitcoin, Bitcoin wo soll ich nur beginnen. Ich könnte jetzt ellenlange Zeilen über die Vorteile der dezentralisierten, digitalen Währung tippen. Aber ich möchte mich kurz fassen. Was ist es was Bitcoin so besonders macht. Ich möchte klarstellen dass ich Bitcoin als Wertanlage hodle. Für aktiven Zahlungsverkehr ist Bitcoin nicht Gedacht. Bitcoin ist mit seiner proof of work aber eines ganz besonders und zwar sicher. Ich sehe eine Art zusammenspiel von mehreren Coins. Die oberste und Sicherheit gebende Instanz wird Bitcoin sein.

Jedoch wird der Zahlungsverkehr z. Aber diese Coins sind wiederum durch Bitcoin abgesichert. Nur so um all den Leuten Wind aus den Segeln zu nehmen die meinen Bitcoin sei "veraltet", "zu langsam" oder mein pers. Favorit "poW ist überhöhte Technik". Docj genau DAS ist es was Bitcoin so besonders und sicher macht. Ich mag Coinbase besonders gerne, habe schon 3, 4 Börsen ausprobiert. Aber bei diesem Thema muss es sich einfach richtig anfühlen und dass erreicht momentan nur Coinbase. Zu meiner Prognose: Ich kann und möchte keine Zahlen, Daten und andere Grössen nennen. Denn dies kann niemand, wichtig ist zusagen dass wenn mein oben genanntes Prinzip von mehr Leuten begriffen wird es eine spannende Zeit wird. Und Leute es geht nicht immer nur um den Lambo ;. Ja ich benutze diesen Coin auch seid einpaar Monaten. Ich mag an diesem Coin das man Anonym ist.

Ich mag diesen Coin nicht so richtig weil Fremde bei der Blockchain alles nachverfolgen können, das ist nicht so gut für eine Anonyme Kryptowährung. Ich glaube das der Bitcoin preis in einpaar Jahren sehr hoch steigen wird da Täglich mehr leute Interesse an dem Coin bekommen und die Bitcoin anzahl auf 21 millionen Beschränkt ist. Leider ist von dem Ursprungsgedanken nicht mehr viel übrig, weshalb Bitcoin dringend innovation braucht, die hoffentlich aufgrund des Konkurrenzkampfes mit Altcoins zwingend erforderlich sind. Unmöglich Bitcoin in den Alltag zu integrieren, wenn ich für ein 1 Euro Eis, fast 8 Euro Transaktionsgebühr bezahle. Bei geringer Fee warte ich halt dafür 3 Stunden auf mein Eis, bis die Transaktion hoffentlich durch ist. Defintiv der stabilste Coin und der Vertreter für die Kryptoszene, der allerdings so hat es den Anschein, momentan aus der Mode gekommen ist.

Hoffe jedoch, dass der nächste Bullenrun, wieder ein bisschen Schwung in Satoshis Projekt bringt.. Ich selbst würde Bitcoin halten, auf mehreren Wallets verstreut, Risikostreuung. Empfehlen sind hierzu Mycelium und evtl. Exodus, für das Exchangen. Ja ich benutze diesen Coin. Ich mag besonders an diesem Coin das man Anonyme Zahlungen machen kann ich mag an diesem Coin nicht das Fremde Personen alle Transaktionen in der Blockchain nachverfolgen können, ich glaube das der Bitcoin preis in den nächsten Jahren erheblich steigen wird da es Täglich mehr Personen gibt die in Bitcoins investieren. Eine Börse kann ich nicht Empfehlen da ich mich mit Krypto Währungen noch nicht so gut auskenne, Für ein Bitcoin Wallet würde ich ein Paper Wallet empfehlen, da man einzig und alleine Zugriff auf den Privaten - Schlüssel des Paper Wallets hat und sonst niemand.

Ja klar würde ich diesen Coin verwende. An Bitcoin führt kein Weg vorbei, ist er doch DIE Kryptowährungen. Es wird maximal 21 Million Bitcoin geben. Dadurch ist der Coin auf lange Sicht gesehen zum Ansteigen verurteilt. Ich mag am Bitcoin die begrenzte Menge von 21 Million. Zu dem ist der Bitcoin flexibler als Gold, da er leichter transferiert werden kann. Bitcoin wird steigen dessen bin ich mir sicher. Das kann niemand vorhersehen. Ich kaufe meine Bitcoin immer bei Crypto. Das ist für mich die beste Plattform Um BTC zu kaufen. Um meine Bitcoins zu halten verwende ich Verschiedene Wallets. Unter anderem die TrustWallet, Atomic Wallet und Stakecube. Geniales Konzept mit riesigem Potential, leider in eine hirnrissige Richtung tot"entwickelt".

Eine ziemlich ernüchternde Entwicklung wenn man bedenkt wie bahnbrechend die Satoshi Nakamotos Idee eigentlich ist und welch enormes weltveränderndes Potential hinter Bitcoin hätte stecken können. Bitcoin ist die Mutter der DLT Distributed Ledger Technologie. Mit der fest im Code definierten Anzahl von 21 Million Bitcoin kann, trotz der in den letzten Jahren etablierte Trading Volatilität, längerfristig als "Store of Value" angesehen werden. Seit den knapp 11 Jahren hat es sich bezüglich der Stabilität und Sicherheit gezeigt, dass dieses Asset den Begriff als digitales Gold zurecht verdient hat. Mit ihrer Widerstandsfähigkeit gegenüber dem Versuch von Zensur oder Enteignung durch einige Staaten, spricht für eine Währung bzw. Wert Asset für jedermann. Ich würde jeden Anfänger in der Kryptoszene den ersten Kauf von Bitcoin ans Herz legen.

Auch wenn viele dies im Moment als Risiko Invest ansehen, ist es im Vergleich zu anderen Kryptowährungen immer noch die Stabilste und zukunftsorientierte Währung schlecht hin. Für eine längerfristigen Aufbau nach dem Prinzip stakesats würde ich ein DCA Dollar Cost Average Prinzip empfehlen, wo man in festen Zyklen einen gewissen Betrag investiert. Ich habe das erste mal dieses Jahr im Mai in Bitcoin investiert, wenn man anfängt sich mit Kryptowährungen zu beschäftigen kommt man nicht um den Bitcoin herum. Die meisten Bitcoin habe ich z. B bei Stellar Fund investiert, so profitiere ich von der Wertsteigerung und von den Zinsen. Für Einsteiger würde ich Bitpanda empfehlen, da man da auf verschiedene Arten Bitcoin kaufen kann, z. B mit der Kreditkarte oder per Überweisung.

Wenn man dann anfängt sich mit anderen Kryptowährungen zu beschäftigen, kann man bei Bitpanda die Bitcoin gegen andere Währungen tauschen. Da die Anzahl der Bitcoins auf 21 Millionen begrenzt ist gehe ich davon aus das dadurch der Wert in den nächsten Jahren steigen wird. Bitcoin ist die Mutterwährung aller Kryptowährungen und der Grundstein für den aktuellen Kryptomarkt. Ich habe zum ersten Mal von Bitcoin gehört und es Jahre lang als Spielgeld abgestempelt, bis ich mich durch die immer weiter steigenden Bitcoin-Preise näher damit beschäftigt habe. Bitcoin ist durch sein dezentrales Proof of Work Konsensusverfahrens die sicherste aller Kryptowährungen und aktuell am weitesten verbreitet. Ich halte meine Bitcoin auf einer Hardwarewallet, da dies in meinen Augen die aktuell sicherste Variante ist, Kryptowährungen, bzw.

Seeds zu verwahren. Gerade Anfängern und Neulingen im Krypto-Space empfehle ich, mit dem Urklassiker BITCOIN anzufangen. Es ist schlichtweg die Leitwährung im Krypto-Space. Erst wenn man verstanden hat, was Bitcoin ist, macht und kann, würde ich empfehlen, sich mit den Altcoins zu beschäftigen. Ich persönlich sehe Bitcoin Aufgrund der Volatilität derzeit nicht als "Währung", sondern mehr als Invest. Auch wenn man, wie ich Ende , als der Bitcoin im Alltime-High bei etwa Denn ganz wichtig: Man muss keinen "ganzen" Bitcoin kaufen. Man kann z. Wenn man z. Geht der Preis runter und kauft entsprechend nach, so reduziert sich langsam, aber sicher der Durchschnittspreis, das nennt man dann: "Cost Average Effect". Einfach nur der grösste mit den meisten Kontakten. Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen. Lesezeit: 11 Minuten. Artikel teilen Mail Facebook Twitter LinkedIn Xing GetPocket.